Bei Ristorante Mamma Stella gibt es nach Corona keine Preiserhöhungen, weil es sie schon vor Corona gab. Rosaria Contino (r.) hier zu sehen mit Mamma Stella - ihrer Mutter (l.). © Marie Rademacher
Gastronomie

Wegen Corona: Preiserhöhungen in Olfens Gastronomie-Szene geplant?

Nach etlichen Lockdowns freuen sich die Gastronomen über Gäste. Aber reicht das, um zu überleben oder werden jetzt die Preise in Olfen Restaurants angezogen? Wir haben nachgefragt.

Corona hat die Gastronomie gebeutelt wie kaum eine andere Branche. Zu den langen Lockdowns kommen derzeit auch noch viele Lieferengpässe, ebenfalls wegen Corona. Müssen Gäste in Olfen deshalb bald mehr für Pizza und Co. bezahlen?

Es scheint fast so. Zwar wurden die Preise bei Korfu Grill in Olfen noch nicht erhöht, aber es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. Bei den Getränken plant Ioana Papaspyrouioanna, Chefin des Korfu Grills, keine Preiserhöhung. Bei den Speisen könnte das schon bald anders aussehen. Aber ab wann, das wissen wir noch nicht. Vielleicht in zwei Wochen, oder in einem Monat, kurz vor Ostern oder im Sommer“, sagt sie im Gespräch mit der Redaktion. „Alle sagen sie werden die Preise anheben“, so Papaspyrouioanna.

Doch keine Preiserhöhungen in Olfens Gastro-Szene?

Ist das wirklich so? Die Redaktion hat bei Ristorante Mamma Stella gefragt, ob auch dort Preiserhöhungen in Planung geplant sind. Die Antwort: „Nein, wir haben nämlich kurz vor Corona die Preise angehoben. Deshalb machen wir das jetzt natürlich nicht mehr“, sagt Rosario Contino von Mamma Stella im Gespräch mit der Redaktion.

Die Speisen wurden zwischen 50 Cent und einem Euro angehoben, die Getränke um etwa 20 Cent. Vor der letzten Preiserhöhung wurden die Preis etwa sieben Jahre nicht mehr angepasst. „Wir sind froh, dass wir es vor Corona gemacht haben, sonst hätten jetzt alle gesagt, wir machen es wegen Corona“, sagt Contino weiter.

„Das können wir uns gar nicht leisten“

Auch bei Greskamp ist keine Preiserhöhung wegen Corona geplant. „Wir sind noch auf dem alten Niveau“, sagt Johannes Greskamp im Gespräch mit der Redaktion. Vorerst werde man bei Greskamp die Preise auch nicht anheben. „Das können wir uns gar nicht leisten, wir sind ein Familienbetrieb“, sagt der Gastronom. Er ist der Meinung, dass man sich durch eine Preiserhöhung die Nachfrage auch kaputt machen kann.

Bei der Ratsschänke in Olfen sind die Preise bisher auch noch nicht angehoben worden, aber im nächsten Jahr soll das passieren. „Aber nicht wegen Corona“, betont Chef Kamil Puzio im Gespräch mit der Redaktion.

Preiserhöhung auf Speisen nicht geplant

Die geplante Preiserhöhung liegt an den steigenden Spritpreisen, denn die Ratsschänke macht auch Catering. Außerdem werde Gas für die Heizung auch immer teurer und die Brauereien ziehen ihre Bierpreise ebenfalls an.

Kamil Puzio hat keine Preisanpassungen wegen Corona geplant.
Kamil Puzio hat keine Preisanpassungen wegen Corona geplant. © Thomas Aschwer © Thomas Aschwer

Die Preise für Speisen sollen nicht erhöht werden, so Puzio, sondern nur für Getränke. „Es sei denn beispielsweise der Schweinefleischpreis würde auf einmal rasant steigen“, sagt Kamil Puzio. Da die zum Leidwesen der Landwirte aber seit Langem, zwar schwankend, aber trotzdem auf eher niedrigem Niveau liegen, werden die Preise für Speisen in der Ratsschänke wohl eher nicht angehoben.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.