Nachtbusse wegen Lockdown gestrichen in Capelle und Olfen

Öffentlicher Nahverkehr

Die Corona-Einschränkungen treffen auch den öffentlichen Nahverkehr. Einige Nachtbusse fahren deshalb erst einmal eingeschränkt oder fallen ganz weg - Olfen und Capelle sind betroffen.

Olfen, Capelle

, 19.11.2020, 11:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die RVM schränkt ihr Nachtbusangebot deutlich ein.

Die RVM schränkt ihr Nachtbusangebot deutlich ein. © RVM

Ein logischer Schluss: Im Lockdown bleiben die Leute mehr Zuhause. Entsprechend wird das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs weniger genutzt. Dies betrifft vor allem den nächtlichen Busverkehr.

Aus diesem Grund hat sich die Regionalverkehr Münsterland (RVM) dazu entschieden, das Fahrangebot der Nachtbus-Linien zu reduzieren. Ab Freitag, 20. November, wird bis auf Weiteres die Nachtbus-Linie N4 von Lüdinghausen über Ottmarsbocholt und Senden nach Münster eingestellt.

Auch Nacht-TaxiBus wird eingestellt

Auch die Nacht-Taxibus-Linien T14 von Lüdinghausen nach Olfen und T24 von Lüdinghausen nach Capelle sollen bis auf weiteres gar nicht mehr fahren.

Ab Samstag, 21. November, wird bis auf weiteres auf dem N4 die letzte Fahrt um 23.10 Uhr aus Münster in die Region durchgeführt. Ab Lüdinghausen startet der N4 das letzte Mal um 22.01 Uhr nach Münster. Dementsprechend entfallen auch die späten Nacht-Taxibus-Fahrten auf dem T4 und dem T14, die als Zu- und Abbringerverkehre für den NachtBus N4 dienen.

Die jeweiligen Fahrtzeiten aller Linien können auf der RVM-Homepage unter www.rvm-online.de im Detail nachgelesen werden.

Lesen Sie jetzt