Weniger Geld vom Land

Haushalt 2012

Eigentlich müsste Olfens Kämmerer Heinz Limberg aufgrund der neuen Zahlen aus Düsseldorf die Hände über den Kopf schlagen. Das Innenministerium veröffentlichte vor kurzem die vorläufigen Zahlen der Schlüsselzuweisungen für das kommende Jahr.

OLFEN

von Von Malte Woesmann

, 28.10.2011, 14:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Danach erhält die Stadt Olfen mit 3,75 Millionen Euro gut zehn Prozent weniger an Schlüsselzuweisungen, als noch in diesem Jahr.

Doch Heinz Limberg wiegelt ab. "Wir hatten mit noch weniger Schlüsselzuweisungen gerechnet", so Limberg auf Anfrage unserer Zeitung. So hatte es der Kämmerer auch in die vorläufige Finanzplanung für den Haushalt 2012 geschrieben. "Unter dem Strich bleibt so eine Verbesserung für uns übrig", so Limberg weiter. Grund für die Verbesserung ist, dass das Land die Schülerzahlen, insbesondere die der Ganztagsschüler, bei den Schlüsselzahlungen anders gewichtet.Steuerkraft soll stark steigen

Ein weiterer Blick in die Zahlen des Innenministeriums lässt Limberg zudem strahlen. So geht man in Düsseldorf davon aus, dass Olfens normierte Steuerkraft - also die Grundsteuern A und B sowie die Gewerbesteuer - im kommenden Jahr stark ansteigen wird.

Knapp 7,2 Millionen Euro werden da derzeit für dieses Jahr geführt. Im kommenden Jahr sollen es 8,1 Millionen Euro sein. Unter dem Strich bleibt hier ein Plus von über dreizehn Prozent. Vor allem die Tatsache, dass Olfen mit der Grund- sowie Gewerbesteuer unter den fiktiven Hebesätzen liegt, mache sich hier positiv bemerkbar.

 

 

 

Lesen Sie jetzt