Wieschhofschule in Olfen: Suche nach Schmierern unter erschwerten Bedingungen

mlzSchmierereien

An der Wieschhofschule sind Farbschmierer tätig gewesen. Nicht direkt am Schulgebäude. Und das ist ein Problem.

Olfen

, 19.12.2019, 07:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es klingt komisch: Dass bisher unbekannte Farbschmierer eine Wand auf dem Gelände der Wieschhofgrundschule verunstaltet haben und nicht eine Wand am Schulgebäude selber, stellt die Polizei vor besondere Probleme. Denn das erschwert die Suche nach den Tätern.

Die Polizei hatte gemeldet, dass Unbekannte eine Schulwand an der Kirchstraße in Olfen großflächig beschmiert haben. Und zwar zwischen Freitag, 13. Dezember, 14 Uhr und Dienstag, 17. Dezember, 6.20 Uhr. Zwei Dinge liegen etwas anders, wie Recherchen der Redaktion bei der Stadtverwaltung Olfen ergeben haben.

Blockheizkraftwerk beschmiert

Erstens: Die Schulwand ist keine Schulwand, sondern eine Wand des Blockheizkraftwerks auf dem Gelände der Grundschule. Zweitens: Der Hausmeister habe diese Schmierereien bereits am Montagmorgen, 16. Dezember, entdeckt, heißt es von Seiten der Stadtverwaltung.

Nicht von Videokameras erfasst

Aber mal unabhängig vom Zeitpunkt: Die beschmierte Wand liegt an der Rückseite des Blockheizkraftwerkes. Das sei jedoch - im Gegensatz zum gut einsehbaren Schulgebäude - ein Bereich, der von Videokameras nicht erfasst wird, so die Auskunft der Stadtverwaltung auf Anfrage.

Videoüberwachung, so sei die Hoffnung gewesen, könne zu den Tätern führen, weil das Videomaterial auf der Suche nach den Unbekannten durchgeschaut worden sei. „Das ist aber nicht so gewesen.“ Die Täter seien offenbar nicht über den Schulhof zum Blockheizkraftwerk gelangt, sondern müssen von der Kanalseite aus gekommen sein, so die Vermutung der Stadtverwaltung.

Jetzt lesen

Nähere Erkenntnisse, was die Täter betrifft, gebe es derzeit nicht, sagte Polizeipressesprecher Rolf Werenbeck-Ueding am späten Mittwochnachmittag auf Anfrage.

Also muss die Polizei weiter nach den Tätern suchen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen zu melden: Tel. (02591) 7930.

Die Wieschhofgrundschule ist in den letzten Jahren mit Millionenaufwand renoviert und modernisiert worden. Der Schulhof der Grundschule an der Kirchstraße ist mit Videokameras ausgestattet worden, genau so wie der Schulhof der Wolfhelm-Gesamtschule.

Stadt beseitigt Schmierereien

Im aktuellen Fall war die Videoüberwachung wegen des speziellen Tatorts erfolglos. So bleibt der Stadtverwaltung nun nur, den Farbschaden zu beseitigen. Entweder mit Abbeizer oder, so heißt es, falls das Verfahren erfolglos bleibe, indem die Schmierereien übergestrichen werden.

Lesen Sie jetzt