645 Sänger steckten das Publikum an

Festival an Schloss Raesfeld

Das dritte Festival „Chöre der Region“ am Sonntag auf dem Schlossplatz in Raesfeld stand im Zeichen der Begegnung und der Freude am Musizieren. Auf der großen Open-Air-Bühne boten 17 Chöre ein abwechslungsreiches Repertoire, vom traditionellen Volkslied über inspirierende Gospel bis zu mitreißenden Beats.

Raesfeld

, 31.07.2017, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gut besucht war das Chor-Festival.

Gut besucht war das Chor-Festival.

Schlager wie „Rote Lippen soll man küssen“, Pop-Klassiker wie „The Lion sleeps tonight“, Country-Songs wie „Ghost riders in the sky“, Chansons wie „Chanson d’amour“, Bergmanns-Lieder wie „Glück auf ihr Bergleut jung und alt“ ließen kaum einen Wunsch offen.

Windböen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Chorfestival auf Schloss Raesfeld

30.11.1999
/
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Chorgemeinschaft MGV Brünen / MGV Hamminkeln© Foto: Ralf Pieper
Die Sängervereinigung 1925 Borken© Foto: Ralf Pieper
Das Publikum freute sich über die abwechslungsreichen Vorträge.© Foto: Ralf Pieper
Das Publikum freute sich über die abwechslungsreichen Vorträge.© Foto: Ralf Pieper
Der Dirigent der Chorgemeinschaft MGV Brünen / MGV Hamminkeln.© Foto: Ralf Pieper
Gut besucht war das Chor-Festival.© Ralf Pieper
Das Publikum freute sich über die abwechslungsreichen Vorträge.© Foto: Ralf Pieper
Der Dirigent der Chorgemeinschaft MGV Brünen / MGV Hamminkeln.© Foto: Ralf Pieper
Das Publikum freute sich über die abwechslungsreichen Vorträge.© Foto: Ralf Pieper
Gut besucht war das Chorfestival.© Foto: Ralf Pieper
Die Chorgemeinschaft MGV Brünen / MGV Hamminkeln© Foto: Ralf Pieper
Das Publikum freute sich über die abwechslungsreichen Vorträge.© Foto: Ralf Pieper
Schlagworte

Die Chöre ließen sich auch von stürmischen Windböen und klappernden Bühnenaufbauten, herumfliegenden Programmzetteln und umstürzenden Zäunen nicht aus dem Takt bringen. Die Zuhörer wurden vom „Sing-Virus“ infiziert und sangen mit. „Als nächstes folgt eine wunderschöne Liebesballade“, kündigte der Chorleiter der Chorgemeinschaft MGV Brünen und Hamminkeln an. „Ja, ich liebe meine Frau und meine Kinder, aber ganz unter uns sag ich Dir, Dich lieb ich noch mehr“, sang die Chorgemeinschaft. Weiter im Text folgte die Auflösung: „Ganz zärtlich streichle ich Deine Motorhaube...“.

645 Sängerinnen und Sänger gestalteten das Chorfestival. Acht Männerchöre, zwei Frauenchöre und vier gemischte Chöre: Flenderchor Bocholt, KAB Männerchor Rhede, Raesfelder Frauenchor, Stadtlohner Männerchor 1922, Frauenchor Spellen, Männerchor Concordia Ramsdorf, Pro C-Dur Borken, MGV Cäcilia 1904 Groß-Reken, All Gener(n)ations Bocholt, Colligium Canticum Borken in Chorgemeinschaft mit Cäcilia Borkenwirthe, MLW-Festival-Chor, MGV Brünen v. 1858 in Chorgemeinschaft mit MGV „Bleib treu“ Hamminkeln, Sängervereinigung 1925 Borken, OHRwürmer Stadtlohn, MGV „Sängerbund“ 1885 Bocholt in Chorgemeinschaft mit MGV „Eintracht“ Anholt 1918, Vocal Total Borken und der Männerchor Vreden 1911.

Im Schlusswort bedankte sich der Vorsitzende des Chorverbandes Westmünsterland, Friedhelm Eberz, besonders beim Dirigenten Stephan Lemanski: Der war für viele seiner urlaubsbedingt verhinderten Kollegen eingesprungen und dirigierte an diesem Sonntag sage und schreibe neun verschiedene Chöre.

Lesen Sie jetzt