Corona: Raesfelds Bürgermeister Martin Tesing positiv getestet

mlzCoronavirus

Raesfelds Bürgermeister Martin Tesing ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er hatte sich bereits zuvor nach einem Kontakt mit einer infizierten Person in Quarantäne befunden.

Raesfeld

, 16.11.2020, 10:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Sprecherin der Gemeinde Raesfeld, Claudia Wesseling, sagte am Montagmorgen, dass Martin Tesing, der am 1. November Andreas Grotendorst als Bürgermeister der Gemeinde Raesfeld ablöste, bereits seit Beginn letzter Woche in Quarantäne gewesen sei.

Martin Tesing habe Kontakt mit einer positiv getesteten Person gehabt und sich nach Bekanntwerden in Quarantäne begeben. Zu Beginn seiner Quarantäne-Zeit sei Tesing nicht getestet worden, so Wesseling.

„Ihm geht´s gut“

Zur Sicherheit habe sich Tesing, als es um ein mögliches Ende der Quarantäne ging, selbst testen lassen und Ende vergangener Woche ein positives Testergebnis bekommen, so Wesseling. Zum Gesundheitszustand des Bürgermeisters sagt Wesseling: „Ihm geht´s gut.“ Tesing habe „eigentlich keine wirklichen Symptome“, so Wesseling.

Wie lange Tesing nun in Quarantäne bleiben müsse, werde mit dem Gesundheitsamt des Kreises abgestimmt, so Wesseling. Eine Konsequenz aus Tesings Positiv-Test gibt es aber bereits: Die für Dienstag geplante Ratssitzung ist abgesagt. „Ein Ausweichtermin steht noch nicht fest“, so Wesseling. In der Ratssitzung sollte am Dienstag der Haushaltentwurf eingebracht werden.

Lesen Sie jetzt