Corona: Wocheninzidenz im Kreis sinkt - drei Infektionen in Raesfeld

Coronavirus

Vier weitere Infektionen mit der britischen Virus-Mutation sind im Kreis Borken aufgetreten. Die Wocheninzidenz sinkt deutlich. In Raesfeld wurden drei weitere Infektionen registriert.

Raesfeld

, 10.02.2021, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Wocheninzidenz im Kreis Borken sinkt deutlich.

Die Wocheninzidenz im Kreis Borken sinkt deutlich. © dpa

Im Kreis Borken sind derzeit 304 Personen, 43 weniger als am Vortag, mit dem Coronavirus infiziert. Bislang seien im Kreisgebiet 43 Infektionsfälle mit der britischen Virusmutante bekannt, so der Kreis in einer Mitteilung. Das sind vier Fälle mehr, als noch am Dienstag gemeldet wurden.

Jetzt lesen

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 8.295 - insgesamt 21 neue Infektionen kamen im Vergleich zum Vortag hinzu. Die Zahl der Gesundeten stieg hingegen um 64 auf 7.808.

Wocheninzidenz fällt deutlich

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 52,2 pro 100.000 Einwohner. Das entspricht dem Meldewert des Landeszentrums Gesundheit. Die Wocheninzidenz liegt am Mittwoch damit im Kreis um 7,3 unter dem Wert des Vortags (59,5).

Jetzt lesen

In Raesfeld wurde drei neue Infektionen bekannt - die Gesamtzahl stieg auf 266. Gleichzeitig stieg aber auch die Zahl der Gesundeten im Ort um 3 auf 251. Bislang waren im Ort vier Todesfälle nach Corona-Infektionen verzeichnet worden. Die Zahl der aktuell Infizierten in Raesfeld liegt damit unverändert bei 11.

Lesen Sie jetzt