Die Spargelernte hat begonnen

Bei Böckenhoff in Erle

Schon das Aussehen des Spargels spricht Bände. Rank und schlank, gerade und und schneeweiß. Spargelbauer Bernhard Böckenhoff ist mehr als zufrieden, denn bedingt durch den kalten Winter und die vergangenen warmen Tage kann der erste Spargel auf den Feldern geerntet werden.

Raesfeld

, 14.03.2017, 17:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spargelbauer Bernhard Böckenhoff freut sich, denn bis jetzt wächst der Spargel super und die Ernte ist hervorragend.

Spargelbauer Bernhard Böckenhoff freut sich, denn bis jetzt wächst der Spargel super und die Ernte ist hervorragend.

„In diesem Jahr ist der Spargel besonders lecker, denn er hat einen Kältereif bekommen. Dadurch sprießt der Spargel im Frühjahr besonders schön“, erklärt der Spargelbauer die hervorragende Qualität.

Felder-Fußbodenheizung 

Die milden Temperaturen und die Sonne in den vergangenen Tagen waren ausschlaggebend dafür, dass die ersten Stangen so früh gestochen werden konnten. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als nicht nur der Spargel, sondern auch die Erdbeeren Opfer des Dauerregens wurden, sieht es hinsichtlich des Ertrages sehr gut aus, so Böckenhoff. Der Erntestart ist immer Mitte März auf den beheizten Feldern. Gespeist wird die „Fußbodenheizung“ rund um die Uhr mit 35 Grad warmen Wasser, sodass bereits drei Wochen vor der eigentlichen Spargelernte mit dem Stechen begonnen werden kann. Anschließend kommen die Folientunnel an die Reihe.

Felder mit Folientunnel

Die Spargelfelder mit „Fußbodenheizung“ und mit Folientunnel liegen alle in unmittelbarer Nähe von Gut Böckenhoff. Durch die kurzen Transportwege ist somit die Frische der Stangen garantiert. Denn besonders beim Spargel kommt es auf die Frische an. „Die Spargelstangen müssen beim Aneinanderreiben quietschen. So erkennt der Kunde, dass das Gemüse frisch ist“, so Bernhard Böckenhoff. Wenn die Köpfe die Erdschicht durchstoßen haben, muss der Spargel schnell gestochen werden, denn sobald die Stangen mit Licht in Berührung kommen, wird er grün.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt