Erfolgreiche Naturparkschau 2012

Freude bei den Beteiligten

Über den Erfolg der Naturparkschau 2012 freute sich Hubertz Grothues, Vorsitzender des Vereins Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland. Dieser Erfolg sei nur möglich geworden durch das vorbildliche Engagement vieler Mitwirkender, sagte der Borkener Kreisbaudirektor.

RAESFELD

09.11.2012, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Josef Himmelmann (Bürgermeister der Stadt Olfen), Andreas Grotendorst (Bürgemeister der Gemeinde Raesfeld), Hubert Grothues (Leitender Kreisbaudirektor des Kreis Borken und Vorsitzender des Vereins Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland), Dorothee Feller (Regierungsvizepräsidentin), Dr. Raoul G. Wild (Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland), Hermann Grömping, (Leiter der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Coesfeld) Hintere Reihe (von l. nach r.): Dr. Thomas Brüggemann (Beigeordnete der Stadt Velen), Josef Holmer (Wirtschaftsdirektor des Sporthotel Schloss Velen).

Josef Himmelmann (Bürgermeister der Stadt Olfen), Andreas Grotendorst (Bürgemeister der Gemeinde Raesfeld), Hubert Grothues (Leitender Kreisbaudirektor des Kreis Borken und Vorsitzender des Vereins Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland), Dorothee Feller (Regierungsvizepräsidentin), Dr. Raoul G. Wild (Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland), Hermann Grömping, (Leiter der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Coesfeld) Hintere Reihe (von l. nach r.): Dr. Thomas Brüggemann (Beigeordnete der Stadt Velen), Josef Holmer (Wirtschaftsdirektor des Sporthotel Schloss Velen).

Thema des Workshops war die künftige Ausrichtung des Naturparks mit Blick auf das 50-jährige Bestehen im kommenden Jahr. Neben Vertretern zahlreicher Kommunen und Institutionen nahm auch Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller daran teil. Im kommenden Jahr wird der Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland ein halbes Jahrhundert alt. „Über die Arbeit für den Naturpark in 2013 und die Folgejahre haben wir heute mit vielen Beteiligten beraten“, informierte Hubert Grothues zudem aus dem vorangegangenen Workshop.

Der Naturpark Hohe Mark Westmünsterland hat durch die vom Land NRW vorgenommene Auszeichnung „Naturpark 2012“ und mit der Durchführung von fast 40 Veranstaltungen und vier Naturparkfestivals unter dem Motto „Abendteuer mal 4“ in diesem Jahr in der Öffentlichkeit eine sehr positive Entwicklung genommen. In den Kreisen Coesfeld und Borken fanden drei der vier Naturparkfestivals mit mehr als 45 000 Besuchern statt. Insgesamt haben im ganzen Naturpark 55 000 Besucher an den Festivals teilgenommen. Mit der Auszeichnung „Naturpark 2012“ war eine Landesförderung von 435 000 Euro verbunden, die aber voraussetzt, dass sich der Verein Naturpark Hohe Mark Westmünsterland mit etwa 60 000 Euro selbst beteiligt. Darüber hinaus waren rund 120 000 Euro über die mitwirkenden Kommunen und über Sponsoring und Spenden einzuwerben.

Lesen Sie jetzt