Essen auf dem Herd vergessen - Ältere Dame hat Schutzengel

Feuerwehreinsatz

„Feuer - Menschenleben in Gefahr“: Mit dieser Nachricht wurde die Feuerwehr am Mittwoch um 17 Uhr alarmiert. Dass es nicht so weit kam, verdankt eine ältere Dame ihren Nachbarn.

Raesfeld

, 23.07.2020, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aufgrund des beherzten Eingreifens von Nachbarn musste die Feuerwehr am Mittwoch in Raesfeld nicht mehr eingreifen. (Symbolbild)

Aufgrund des beherzten Eingreifens von Nachbarn musste die Feuerwehr am Mittwoch in Raesfeld nicht mehr eingreifen. (Symbolbild) © dpa

Sowohl der Raesfelder als auch der Erler Löschzug wurden am Mittwochnachmittag von der Kreisleitstelle alarmiert. Rauch drang aus einem Haus, in dem eine ältere Dame wohnt.

Die herbeigeeilten Einsatzkräfte bemerkten am Einsatzort aber schnell, dass die Lage bereits unter Kontrolle war. „Die erste Erkundung ergab, dass eine ältere Dame ihr Essen auf dem Herd vergessen hatte, was zu einer leichten Rauchentwicklung geführt hatte“, so die Raesfelder Feuerwehr in ihrem Bericht.

Rauchmelder schlugen Alarm

Zwei Umstände führten dazu, dass das zunächst befürchtete Szenario gar nicht erst eintrat. „Durch die installierten Heimrauchmelder wurden Nachbarn aufmerksam und eilten zur Hilfe. Durch dieses beherzte Eingreifen konnte Schlimmeres verhindert werden“, so die Feuerwehr, die sich bei den Nachbarn bedankt: „So etwas erlebt man leider nicht alle Tage.“ Erkennen könne man daran aber auch wieder, „wie wichtig und sinnvoll Heimrauchmelder sind“.

Um auszuschließen, dass die Personen vor Ort zu viel Rauch eingeatmet hatten, wurden sie vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht. „Alle sind wohlauf“, so die Feuerwehr, die nach etwa einer Stunde wieder einrücken konnte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt