Feuerwehr löscht brennenden Motorraum eines Autos

Feuerwehr

Ein Motorraum eines Autos stand am Mittwochabend am Heideweg in Raesfeld im Vollbrand. Durch die Löscharbeiten der Feuerwehr entstand ein neues Problem.

Raesfeld

, 05.12.2019, 13:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuerwehr löscht brennenden Motorraum eines Autos

Ein Auto ist am Mittwochabend am Heideweg in Erle ausgebrannt. © Feuerwehr Raesfeld

Ein Zeuge, der zufällig vorbei kam, habe die Flammen aus dem Motorraum des geparkten Autos schlagen sehen, sagt Polizeisprecher Thorsten Ohm. Der Zeuge alarmierte die Raesfelder Feuerwehr am Mittwochabend (4.12.) um 22.31 Uhr. Die Einsatzkräfte rückten zum Heideweg in Raesfeld-Erle aus, wo sie das Fahrzeug fanden, dessen Motorraum im Vollbrand stand.

Feuerwehrchef André Szczesny: „Es ging ein Trupp unter Atemschutz vor, um das Fahrzeug abzulöschen, im Anschluss wurde noch der Fahrgastraum kontrolliert.“ Im Fahrzeug war niemand. Verletzte habe es nicht gegeben, bestätigt Ohm. Da auch Betriebsstoffe (Öl) ausgelaufen waren, reinigten die Einsatzkräfte die Straße.

Glatte Fahrbahn

Durch das Löschen des Fahrzeug war allerdings ein weiteres Problem entstanden. Aufgrund des Löschwassers und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt wurde die Straße glatt. Um eine Verkehrsgefährdung zu verhindern, streute die Feuerwehr die Straße vorsorglich ab.

„Dann wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und wir konnten gegen 23.30 Uhr wieder einrücken.“ So beschließt Szczesny seinen Einsatzbericht.

Neben den Kräften der Feuerwehr war auch die Polizei im Einsatz. Ermittlungen zur Ursache des Motorbrands wurden aufgenommen, aber laut Polizeisprecher Thorsten Ohm war am Donnerstagmorgen der Grund für den Brand noch nicht bekannt.

Schlagworte: