Gemeinde ersteigert Erler Geschäftshaus

ERLE Schritt für Schritt setzt die Gemeinde Raesfeld ihr Vorhaben um, den Erler Dorfkern aufzuwerten. Dass dort jetzt ein weiteres Wohn- und Geschäftshaus ersteigert wurde, ist eine Investition in die Zukunft.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 18.03.2009, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gemeinde ersteigert Erler Geschäftshaus

Ab nächster Woche offiziell Eigentum der Gemeinde Raesfeld: Der frühere Gasthof Zur Femeiche samt dem Büro Schneemann im Erler Dorfkern.

Weil mitten in einer Wirtschaftskrise die Investoren selten Schlange stehen, werde die Kommune sich Zeit nehmen, betont der Erste Beigeordnete Andreas Grotendorst. 2009 sind ohnehin keine Mittel im Haushaltsplan vorgesehen. Vorstellen kann man sich im Rathaus, dass im Erdgeschoss des Geschäftshauses Läden ihren Platz finden, während im Obergeschoss Raum für Wohnungen wäre. „Bei Bedarf wären altersgerechte Wohnformen sinnvoll, wobei dann ein Aufzug installiert werden sollte“, erläutert Grotendorst. Fest steht, dass der kleinteilige Platzcharakter und auch der markante Giebel des Schneemann-Hauses erhalten bleiben sollen.

Lesen Sie jetzt