Gemeinde unterstüzt Kita Holzwurm bei Sanierung

7500 Euro

Einstimmig hat der Raesfelder Schulausschuss die Unterstützung der Sanierung der Kindertagesstätte Holzwurm in Erle beschlossen.

Raesfeld

, 01.10.2015, 15:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie berichtet, ging es um 7500 Euro für Umbau-Maßnahmen in der privaten Einrichtung, wie etwa die Abtrennung des Büros vom Schlafraum der U 3-Kinder, sowie um eine Ausfallbürgschaft in Höhe von 48 300 Euro, die die Gemeinde gegenüber dem Kreisjugendamt abgeben sollte, um die Zweckbindung der Zuwendung in selber Höhe zu sichern. Das Landesjugendamt habe die Standardverbesserung der U 3-Räume gefordert, sagte Jörg Heselhaus von der Verwaltung. Nach einem Ortstermin „können wir bestätigen, dass die geplanten Maßnahmen kein Luxus sind“, so Heselhaus.

"Dringender Bedarf"

Zustimmung gab es dafür aus den Reihen der Politik. Elke Rybarczyk (SPD): „Wir habe mir das auch persönlich angesehen und den dringenden Bedarf auch gesehen.“ Bürgermeister Andreas Grotendorst bat einen Elternvertreter, der am Dienstag in der Sitzung zugegen war, den Dank der Gemeinde an alle Ehrenamtlichen weiter zu geben. „Man hört von der Kita nur Gutes“, so Grotendorst. In den Herbstferien soll die Kita wie berichtet umgebaut werden. In dieser Zeit werden die Kinder in der OGS der Silvesterschule unterkommen, die erfahrungsgemäß in den Ferien nicht so stark frequentiert wird. Eine Köchin des Kindergartens wird für Kindergartenkinder und Schüler kochen. 

Lesen Sie jetzt