Gut Böckenhoff erweitert den Hofladen

Spargel ist 2011 früh dran

Einige Frühjahrs-Sonnentage hat es ja schon gegeben und die haben dafür gesorgt, dass die ersten Spargelstangen unter den wärmenden Folien bereits ihre Köpfe aus der Erde befreit haben. „Seit Freitag wird bei uns der Spargel geerntet“, sagt Spargelbauer Bernhard Böckenhoff aus Erle: „Wir konnten die Spargelsaison damit zwei Wochen früher als im Vorjahr eröffnen.“

ERLE

von Von Michael Klein

, 04.04.2011, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ann-Katrin Böckenhoff ist die Chefin des Hofladens auf dem Gut Böckenhoff in Erle.

Ann-Katrin Böckenhoff ist die Chefin des Hofladens auf dem Gut Böckenhoff in Erle.

Ann-Katrin Böckenhoff kündigt für die zwei Wochen sogar schon deutsche Erdbeeren an. Im hofeigenen Treibhaus verrichten Hummeln ihr Bestäubungswerk, noch vor Ostern sollen die ersten Erdbeeren gepflückt werden können. „Wir wollen den Hofverkauf noch mehr stärken“, gibt Bernhard Böckenhoff als wirtschaftliche Marschroute aus. Der Laden wird ganzjährig geöffnet sein, jeden Tag von 9 Uhr bis 18.30 Uhr, auch an Wochenenden. Zur Marketing-Offensive gehört auch der neue Spargel-Lehrpfad mit Info-Tafeln. Gruppen ab sechs Personen können bei Führungen sogar selbst Hand anlegen: Spargel stechen, sortieren, waschen und schälen. Die selbst geernteten Stangen werden dann in der Küche von Adelheids Spargelhaus von Köchen zubereitet.

Tüftler Bernhard Böckenhoff hat übrigens mal wieder ein neues Gerät erfunden und gebaut: Eine Vollerntemaschine namens „Molly“. Macht zwar die Spargelstecher nicht überflüssig, soll aber für 30 Prozent Arbeitsersparnis sorgen. „Den Prototypen werde ich nach der Saison dem Fachpublikum präsentieren“, kündigt er an. 

Lesen Sie jetzt