Höchstes Lob von offiziellen Testessern

Neue Mensa der Alexanderschule

RAESFELD Den Vertretern von Schule und Verwaltung schmeckt der Übermittagbetrieb. Sie testeten gestern das Essen in der neuen Mensa. „Lecker“, so das Urteil der Besucher.

von Von Rüdiger Eggert

, 01.10.2009, 18:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hans-Dieter Strothmann (Jugendwerk Raesfeld) und der Erste Beigeordnete Andreas Grotendorst (v.r.) waren begeistert von dem Essen in der neuen Schulmensa.-egg

Hans-Dieter Strothmann (Jugendwerk Raesfeld) und der Erste Beigeordnete Andreas Grotendorst (v.r.) waren begeistert von dem Essen in der neuen Schulmensa.-egg

„Die Einrichtung ist Spitzenqualität“, hielt Bürgermeister Udo Rößing mit Lob für die neue Mensa nicht hinter dem Berg. Schulleiter Peter Vinke hat nämlich auch bei der Einrichtung Wert auf den Unterschied zwischen Schulmobiliar und Stühlen und Tischen in der Mensa gelegt. In Richtung Politik ging auch diese Ansage von Udo Rößing: „Die teuerste Lösung war auch die Beste.“ Peter Vinke unterstützte ihn mit der Aussage: „Das muss sich auch die Politik ansehen.“ Andreas Grotendorst und Vertreter des Rates werden auf jeden Fall eine Schulausschusssitzung in der neuen Mensa abhalten. Schulleiter Vinke betonte in dem Zusammenhang, dass der Raum multifunktional genutzt werden kann.

Ein großer Bildschirm macht zum Beispiel Präsentationen und Sitzungen in größerem Stil möglich. Die Baukosten betrugen 150  000 Euro. Die Einrichtung kostete 50 000 Euro. Für die Ausstattung und Einrichtung eines Aufenthaltsraums, zusätzlicher Nachmittagsangebote sowie der „bewegten Pause“ sind Kosten von 20 000 Euro veranschlagt.

Lesen Sie jetzt