Landhaus Keller bekommt nicht mehr Seniorenzimmer

RAESFELD Im Landhaus Keller wird es nicht mehr Zimmer für Senioren geben. Mit einer Gegenstimme wurde der Antrag auf Änderung des Bebauungsplan RA21 a (Freiter Pättken) vom Planungsausschuss in öffentlicher Sitzung abgelehnt.

von Von Rüdiger Eggert

, 10.03.2009, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Landhaus Keller bekommt nicht mehr Seniorenzimmer

Im Hotel Keller soll der Bereich für Senioren ausgeweitet werden. So wünschen es die Betreiber. Doch der Planungsausschuss vereitelte das Vorhaben.

Der Bebauungsplan wurde 2006 vom Rat dahin geändert, damit die Familie Keller nach Abschluss eines städtebaulichen Vertrages Betreuung von Senioren im beschränkten Umfang ermöglichen konnte. „Mehr ist nicht machbar“, so Hubert Hüging (CDU), und auch für Rupert Koller (UWG) war Schluss: „Wir können nicht weiter entgegen kommen.“ Beate Gerwers (SPD) wollte ebenfalls keine Ausweitung der Seniorenbetreuung zulassen. Eine Gegenstimme kam von Reinhard Nießing (CDU): „Hauptsache, der Laden brummt, ob junge Leute ihre Hochzeit feiern oder ältere Leute einen längeren Aufenthalt haben, das ist doch kein Widerspruch.“ 

Lesen Sie jetzt