Raesfeld bekommt Physiotherapie für Kleintiere

Vorsorge und Training

Mit einem Tag der offenen Tür hat Tierärztin Ulla Meis in der Kleintierpraxis Erle die neue Praxis für Physiotherapie für Kleintiere eröffnet.

ERLE

01.08.2011, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei der Physiotherapie handelt es sich um eine unterstützende Therapie bei fast allen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Eingesetzt werden kann sie vor und nach Operationen, bei chronisch erkrankten Tieren, aber auch zur Vorsorge und zum Training des gesunden Hundes.

Unterwasserlaufband

Ein Hingucker in der Praxis von Ulla Meis ist das Unterwasserlaufband für Hunde. Es kann helfen, die Muskeln des Tieres zu trainieren, ohne seine Gelenke zu belasten. "Die Hunde zeigen auf dem Unterwasserlaufband ein sehr regelmäßiges Gangbild", weiß Ulla Meis. So kann es auch bei " tierischen Patienten" mit leichten Lähmungen eingesetzt werden. Hat der Hund Probleme mit den hinteren Extremitäten und stellt seine Beine beim Laufen sehr eng, kann das Unterwasserlaufband dieser Schonhaltung entgegen wirken. Um einen Vergleich Vorher-Nachher zu haben, können die Hunde bei ihrer Bewegung auf dem Unterwasserlaufband gefilmt werden.

Ausführliche Untersuchung Am Anfang einer jeden Behandlung steht eine ausführliche Untersuchung, nach der ein individueller Behandlungsplan erstellt wird. Die Leistungen umfassen beispielsweise Massage, Bewegungstherapie, Elektrotherapie/TENS und anderes.

Kontakt: Tierarztpraxis Erle - Physiotherapie Ulla Meis, Osterholten 14, 46348 Raesfeld-Erle, Tel. (02865) 2025019, E-Mail: info@tierphysio-meis.de.