Schlosstrauungen nun auch sonntags

RAESFELD Seit einem Jahr nehmen immer mehr Paare das Angebot des Raesfelder Standesamtes in Anspruch und lassen sich im historischen Wasserschloss trauen.

23.07.2008, 12:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die neuen Standesbeamtinnen Claudia Schulte (l.) und Ingrid Beiring freuen sich auf die Hochzeitspaare.

Die neuen Standesbeamtinnen Claudia Schulte (l.) und Ingrid Beiring freuen sich auf die Hochzeitspaare.

Auch besondere Terminwünsche in der Dämmerung oder zur Nachtzeit erfüllen die Standesbeamtinnen und -beamten gerne. „Trauen rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche“, so Andreas Grotendorst, Erster Beigeordneter der Gemeinde Raesfeld, über den neuen Service, den in Deutschland zurzeit nur acht weitere Standesämter anbieten. Um diesen bürgerorientierten Service leisten zu können, hat die Gemeinde Raesfeld eigens zwei weitere Standesbeamtinnen eingestellt. Durch die räumlichen und personellen Möglichkeiten können gleichzeitig mehrere Trauungen stattfinden. „Unsere sieben Standesbeamten und Standesbeamtinnen versuchen, jedem Paar individuell gerecht zu werden. Was ein Leben lang halten soll, braucht Zeit - wir nehmen uns diese Zeit für eine unvergessliche Zeremonie und planen deshalb stündlich nur eine Eheschließung ein“, so Andreas Grotendorst.

Und auch bei weiteren Wünschen hilft das Standesamt gerne und stellt den Kontakt zu kompetenten Partnern her. Es ist zwar kein Sonntag, aber in diesem Jahr ist der 08.08.08 der begehrteste Hochzeitstag. Das Raesfelder Standesamt hat bisher neun Trautermine gebucht, davon acht im Schloss. Trotz großer Nachfrage können sich noch Kurzentschlossene an diesem Termin in Raesfeld das Ja-Wort geben. Weitere Informationen und Eindrücke von den bisherigen Hochzeiten hat die Gemeinde im Internet zusammengestellt. Dort finden Sie auch ein Hochzeitsalbum und ein Gästebuch. www.raesfeld.de

Lesen Sie jetzt