Trainer, Jugendleiter und Betreuer ausgezeichnet

Sportlerehrung

Der Gemeindesportverband ehrte am Donnerstagabend 22 Trainer und Übungsleiter aus den Raesfelder Sportvereinen. Hans-Jürgen Heursen, am Vortag für sein Engagement im Sport mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, nahm die Ehrungen mit Bürgermeister Andreas Grotendorst vor.

RAESFELD

von Von Rüdiger Eggert

, 07.10.2011, 15:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verdiente Sportler wurden von dem Vorsitzenden des Gemeindesportverbandes Hans-Jürgen Huersen (2. v.r.) und Bürgermeister Andreas Grotendorst im  Naturparkzentrum Hohe Mark geehrt.

Verdiente Sportler wurden von dem Vorsitzenden des Gemeindesportverbandes Hans-Jürgen Huersen (2. v.r.) und Bürgermeister Andreas Grotendorst im Naturparkzentrum Hohe Mark geehrt.

„Über 1000 Kinder und Jugendliche sind in Gruppen und Mannschaften aktiv“, so Heursen. Schon bei der Gründung des Gemeindesportverbandes wurde festgelegt, sich gemeinsam für soziale- und gesundheitliche Förderung einzusetzen. Übungsleiter und Trainer leisten mit viel Idealismus ehrenamtlich Arbeit. „Alles dreht sich zur Zeit um Geld, doch ihr Einsatz ist sowie so unbezahlbar“, so Heursen zum ehrenamtlichen Einsatz. Auch Bürgermeister Andreas Grotendorst sieht in der Arbeit, der Sportvereine ein Qualitätsmerkmal für Raesfeld: „Die Attraktivität Raesfelds wir durch die Jugendarbeit gesichert.“

Folgende Personen wurden geehrt: Thomas Rössmann, Peter Aistleitner, Tobias Askamp, Rita Nienhaus, Rainer Ihling, Angelika Kalischewski, Manfred Gerbersmann, Jürgen Pütz-Bosse, Rainer Grömping (alle Eintr. Erle), Klaus Schierenberg, Hermann Schweers, Norbert Wiese (beide TSV Raesfeld), Eva Spangemacher, Melanie Stenkamp (beide Raesfelder Volleyballgemeinschaft), Kevin Loker (Verein für Bewegungskunst), Heiner Buss, Hartmut Halke, Stefan Hidding und Georg Nienhaus (alle Sportschützen).

Lesen Sie jetzt