Glück im Unglück: Schweinestall-Brand geht glimpflich aus

Feuer in Gescher-Harwick

Glück im Unglück hatte ein Harwicker Landwirt, dessen Schweinestall am Donnerstagabend aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten war. Die Feuerwehr aus Stadtlohn war im Einsatz.

Gescher

von Manuela Reher

, 19.06.2020, 12:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Außenverkleidung eines 40 Meter langen Schweinestalls in der Bauerschaft Harwick ist in Brand geraten.

Die Außenverkleidung eines 40 Meter langen Schweinestalls in der Bauerschaft Harwick ist in Brand geraten. © Feuerwehr

Wie Stadtbrandinspektor Christian Nolte von der Feuerwehr Gescher mitteilte, gab es ein Feuer an der Außenverkleidung des 40 Meter langen Gebäudes. Schnell hatten die Feuerwehrleute unter Einsatzleitung von Alexander Wever den Brand im Griff. Zur Löschwasserversorgung wurde ein Pendelverkehr eingerichtet.

60 Kräfte und 14 Fahrzeuge waren im Einsatz, darunter auch vom Löschzug Hochmoor und der Feuerwehr Stadtlohn. Diese wurden nachträglich alarmiert, weil die Feuerwehr Gescher zum Zeitpunkt der Alarmierung bereits bei einem anderen Einsatz war. Auf der Autobahn 31 in Höhe der Abfahrt Borken war der Dieseltank eines Fahrzeugs leckgeschlagen.

Der Landwirt hatte Glück im Unglück: Weil der Stall gereinigt werden sollte, waren keine Tiere darin.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt