Kult in Vreden sucht Exponate für die Weihnachtsausstellung

Kult Vreden

Im Kult in Vreden laufen die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest bereits auf Hochtouren. Grund dafür ist die Sonderausstellung „Mein Weihnachten“. Bürger können Exponate beisteuern.

Vreden

11.09.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kult-Leiterin Corinna Endlich freut sich auf Leihgaben.

Kult-Leiterin Corinna Endlich freut sich auf Leihgaben. © Kreis Borken

Noch ist das „Fest des Jahres“ gut drei Monate entfernt, aber im Kulturzentrum des Kreises Borken, dem Kult in Vreden, laufen die Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest schon. Grund dafür ist die Sonderausstellung „Mein Weihnachten“. Wie der Titel schon vermuten lässt, ist Mitwirkung gefragt.

Das Kult sucht persönliche Weihnachts-Objekte der Bürger: „Das können Gegenstände sein, die Sie mit diesem Familienfest in Verbindung bringen oder die schöne Erinnerungen an Weihnachten hervorrufen und ein Stück Nostalgie bescheren“, erklärt Corinna Endlich, Leiterin des Kult Westmünsterland. „Es kann auch etwas sein, das Sie zum Fest der Liebe von einem besonderen Menschen bekommen haben. Oder auch etwas ganz Anderes.“

Gabentische zwischen 1890 bis 1970

Die Ausstellung eröffnet am Donnerstag (26. November) und endet am Sonntag (17. Januar 2021). Der Vielfalt seien bei den Leihgaben keine Grenzen gesetzt. Es könnten beispielsweise Geschenke mit ganz typischen Weihnachts- und Wintermotiven, ein Paar Socken mit einem Schneemann, ein Pulli mit einem Rentier oder eine Lebkuchenschmuckdose aus Blech sein. Genauso kann es der Weihnachtsschmuck sein oder aber auch ein Foto oder Gedicht.

Das Museumsteam des Kult stöbert unterdessen in der eigenen Sammlung nach Objekten, die die Geschichte und Veränderung der Gabentische zwischen 1890 bis 1970 belegen.

Objekte sind in der Ausstellung geschützt

Wer seine Objekte zur Verfügung stellen will, kann sie bis Samstag (31. Oktober) an das kult in 48691 Vreden, Kirchplatz 14, schicken oder dort abgeben. Bei Fragen kann man sich unter kult@kreis-borken.de oder Tel. 02861/681-1415 ans Kult wenden. Die Objekte sind in der Ausstellung geschützt und versichert und werden am Ende zurückgegeben.

Lesen Sie jetzt