Noch kein Start bei Westfleisch

Coronavirus

Die Firma Westfleisch hat den Betrieb am Standort in Coesfeld am Montag noch nicht wieder aufgenommen. Eine Entscheidung, wie es weitergeht, soll kurzfristig getroffen werden, teilte Kreissprecher Christoph Hüsing mit.

Coesfeld

18.05.2020, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch bleiben die Lkw der Firma Westfleisch in der Garage. Der Betrieb im Unternehmen ruht heute noch. Wann es wieder losgehen kann, wird kurzfristig entschieden.

Noch bleiben die Lkw der Firma Westfleisch in der Garage. Der Betrieb im Unternehmen ruht heute noch. Wann es wieder losgehen kann, wird kurzfristig entschieden. © AZ

Westfleisch habe dem Kreis mitgeteilt, man wolle „an allererster Stelle ein sicheres, stufenweises Wiederanfahren der Produktion gewährleisten. „Wir nehmen uns daher gemeinsam mit allen Beteiligten die Zeit, um dieses komplexe Vorhaben auf alle Details hin zu überprüfen“, wird Carsten Schruck, geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Westfleisch, zitiert.

„Auf unsere Fragen hin haben wir viele Antworten erhalten, die aber teilweise noch abschließend besprochen werden müssen - und zwar kurzfristig“, unterstreicht Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr in einer Pressemitteilung. Entscheidend seien Verbesserungen auf dem Weg bis zur Arbeitsaufnahme, im Betrieb selbst und in den Unterkünften.

Jetzt lesen

Bürgermeister Heinz Öhmann stellt heraus: „Das gemeinsam erarbeitete, strenge Hygienekonzept macht ein stufenweises Hochfahren des Betriebes bei entsprechender Einhaltung verantwortbar.“ Wichtig seien jetzt die exakte, konsequente Umsetzung und eine weiterhin enge Kontrolle. Als genehmigende Ordnungsbehörde ist die Stadtverwaltung Coesfeld aktuell im laufenden Prozess federführend.

Zweite Testreihe bei Westfleisch

In der zweiten Testreihe unter den Westfleisch-Beschäftigten sind inzwischen insgesamt 403 kurzfristige Wiederholungstests vorgenommen worden; fast alle Nachweise und die statistische Erfassung der Ergebnisse stehen noch aus. Deshalb stieg die Gesamtzahl der Ansteckungen in der Bevölkerung des Kreises Coesfeld aktuell geringfügig auf 836 Fälle am Sonntag - wird dann aber zu Wochenbeginn aktualisiert.

Derzeit werden im Kreis Coesfeld insgesamt neun Coronavirus-Infizierte im Krankenhaus behandelt, einer davon auf der Intensivstation. Zwei Patienten davon sind Beschäftigte der Firma Westfleisch.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt