Unfallverursacher flieht Samstag mit schwarzem SUV auf der A31 Richtung Oberhausen

Verkehrsunfall A31

Nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 31 bei Ochtrup am Samstagmittag sucht die Polizei nach einem schwarzen SUV. Dieser verursachte laut Polizei den Unfall und fuhr dann weiter.

Ahaus

04.08.2019 / Lesedauer: 2 min
Unfallverursacher flieht Samstag mit schwarzem SUV auf der A31 Richtung Oberhausen

Bei einem Unfall auf der A31 sind zwei Menschen schwer verletzt worden (Symbolbild). © picture alliance / Stefan Puchne

Wie die Polizei Münster mitteilte, kam es am Samstagmittag um 11.58 Uhr auf der Autobahn 31 hinter der Anschlussstelle Ochtrup-Nord in Richtung Oberhausen zu einem folgenschweren Unfall. Ein 84-Jähriger aus Aurich fuhr mit seinem Wohnmobil die rechte Spur und wurde ungefähr drei Kilometer hinter der Anschlussstelle von einem dunklen SUV auf der linken Spur überholt.

Schwarzer SUV bremste unvermittelt und ohne Grund stark ab

Dieser Pkw wechselte dann direkt vor dem Wohnmobil auf die rechte Spur und bremste nach Zeugenangaben unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund stark ab. Der 84-jährige Fahrer musste stark abbremsen, kam ins Schlingern und kippte mit dem Fahrzeug auf die Autobahn. Dabei wurde noch die dortige Schutzplanke und ein vorbeifahrender Pkw eines 31-jährigen aus Spelle beschädigt. Der SUV fuhr unerkannt von der Unfallstelle weg.

Mit dem Rettungshubschrauber nach Enschede

Der Fahrer des Wohnmobils und seine 80-jährige Ehefrau wurden schwer verletzt. Sie wurden ins Unfallkrankenhaus Enschede, die Ehefrau mit einem Rettungshubschrauber, eingeliefert. Ein im Wohnmobil befindlicher kleiner Hund blieb unverletzt und wurde einer Tierbetreuung übergeben.

Die A31 war Richtung Oberhausen für zwei Stunden gesperrt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Münster unter Tel. 0251/275-0 zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt