Essen: 16-Jähriger auf Waldweg überfallen und angeschossen

Freie Mitarbeiterin
Ein Polizeiwagen steht vor dem Polizeipräsidium Essen.
Der Tatverdächtige, der einen 16-Jährigen auf einem Waldweg in Essen angeschossen haben soll, wurde festgenommen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Ein 36-Jähriger soll in Essen einen Jugendlichen überfallen und angeschossen haben. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Er steht im Verdacht, den 16-Jährigen auf einem Waldweg verfolgt, ihm eine Waffe vorgehalten und Geld verlangt zu haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mitteilten.

Mann schoss aus nächster Nähe auf Jugendlichen

Am 20. September war ein 16-Jähriger gegen 23.15 Uhr auf einem Waldweg in Essen zu Fuß unterwegs. Ein Unbekannter hat den Jugendlichen auf diesem Wegt verfolgt und mit einer Waffe bedroht.

Unter Vorhalt der Waffe forderte er ihn auf, ihm sein Geld zu geben. Als der Jugendliche flüchten wollte, schoss der Unbekannte auf ihn. Er soll aus nächster Nähe, vermutlich mit einer Gaspistole, geschossen haben. Der Jugendliche wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Täter wurde festgenommen

Der Täter flüchtete anschließend ohne Beute. Eine Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg. Weitere Ermittlungen führten dann aber zu einem Tatverdächtigen, der am 27. September festgenommen wurde.

Es handelt sich dabei um einen 36-Jährigen, der der Polizei bereits bekannt ist. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.