Verkehr

Auto „fliegt“ über Kreisverkehr – Frau schwer verletzt

Bei einem Unfall an einem Kreisverkehr ist ein Auto über 10 Meter durch die Luft „geflogen“. Die Beifahrerin wurde schwer verletzt.
Ein Auto steht auf einer gepflasterten Straße vor einer Straßeninsel. Nach einem «Flug» über einen Kreisverkehr in Rheydt ist ein Auto auf die Straße aufgeprallt. © picture alliance/dpa/Polizei Mönchengladbach

Ein 21-Jähriger ist in Mönchengladbach mit seinem Auto gegen einen Bordstein gefahren und mehrere Meter über einen Kreisverkehr geflogen. Seine 20 Jahre alte Beifahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam ins Krankenhaus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Zehn Meter weit geflogen

Der Wagen sei an dem etwa 30 Zentimeter hohen Bordstein abgeprallt und etwa zehn Meter mittig durch zwei Bäume abgehoben. Auf der anderen Seite des Kreisverkehrs schlug es wieder auf.

Der 21-Jährige wurde leicht verletzt. „Der Fahrer muss sehr schnell gefahren sein“, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann musste seinen Führerschein abgegeben. Das Auto wurde total zerstört und von der Polizei sichergestellt.

dpa

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt