Kriminalität

Blutüberströmter und lebensgefährlich verletzter Mann auf Feldweg entdeckt – identifiziert

Ein Mann ist auf einem Feldweg gefunden worden: blutüberströmt und lebensgefährlich verletzt. Nach möglichen Tätern wurde bereits gefahndet. Jetzt ist der Mann identifiziert.
Auf einem Feldweg in Mönchengladbach ist ein blutüberströmter und lebensgefährlich verletzter Mann gefunden worden. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Auf einem Feldweg in Mönchengladbach ist ein blutüberströmter und lebensgefährlich verletzter Mann gefunden worden. Eine Mordkommission ermittle nun zu den Hintergründen, teilten die Staatsanwaltschaft und die Polizei am Montag mit. Er wurde in der Nacht zu Sonntag gefunden.

Jetzt konnte der Mann identifiziert werden. Es handele sich um einen 39 Jahre alten Mann aus Neuss, teilte die Polizei am Dienstag in Mönchengladbach mit. Die Hintergründe der Tat seien noch unklar. Der Gesundheitszustand des Mannes sei derzeit stabil, es bestehe keine akute Lebensgefahr. Weitere Angaben machten die Ermittler nicht und begründeten das mit Opferschutz.

Mann schwebt weiterhin in Lebensgefahr

Die Polizei geht laut Mitteilung davon aus, dass der Mann durch „starke, stumpfe Gewalteinwirkung“ verletzt wurde. Beim Eintreffen der Rettungskräfte sei er nicht ansprechbar gewesen. Eine sofortige Fahndung nach möglichen Tätern sei erfolglos gewesen.

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.