Russischer Oppositionspolitiker

Demonstration für Freilassung von Nawalny in NRW

Die Proteste zur Freilassung des inhaftierten Kremlkritikers Alexej Nawalny haben auch NRW erreicht. Der Oppositionspolitiker wurde nach seiner Rückkehr nach Russland zu 30 Tagen Haft verurteilt.
Ein Demonstrant hält vor dem Rathaus ein Plakat mit dem Abbild des russischen Oppositionsführers Nawalny mit dem Schriftzug "#FreeNavalny". Auf dem Marktplatz haben rund 200 Menschen für die Freilassung des politischen Gefangenen A. Nawalny demonstriert. © picture alliance/dpa

Auf dem Marktplatz in Düsseldorf haben 200 Menschen für die Freilassung des politischen Gefangenen Alexei Nawalny demonstriert. Nach Angaben der Polizei war die Kundgebung zunächst mit 100 Teilnehmern angemeldet worden, teilte ein Sprecher am Samstag mit. Die Demonstration verlaufe friedlich und störungsfrei. Auch die Corona-Abstandsregeln werden eingehalten, sagte der Polizeisprecher.

Demonstranten fordern die Freilassung des politischen Gefangenen Alexei Nawalny. © picture alliance/dpa © picture alliance/dpa

In Russland sind laut der Bürgerrechtsorganisation OWD bereits 329 Menschen bei den Demonstrationen festgenommen worden. Auch Nawalnys engste Mitarbeiterin, die Juristin Ljubow Sobol, wurde festgenommen.

Der Kremlkritiker soll gegen Meldeauflagen in einem früheren Strafverfahren verstoßen haben, während er sich in Deutschland von einem Giftanschlag erholte. Seine Unterstützer hatten in mehr als 90 Städten zu Protesten aufgerufen und hoffen auf internationalen Druck.

dpa/pst

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.