Raoul Classen ist Präsident des Bundesverbands Deutscher Detektive
Raoul Classen, Präsident des Bundesverbands der deutschen Detektive, verrät, für welche Informationen ein seriöser Detektiv zahlt und für welche nicht. © Fotos: Ulrich Breulmann, dpa / Montage: Martin Klose
Korruptions-Serie

Ein Insider berichtet: Für welche Informationen Detektive bezahlen und für welche nicht

Wenn jemand andere besticht, um Informationen zu erhalten, dann ein Detektiv, oder? Doch wofür bezahlen die Ermittler wirklich? Oder klären Sie Korruptions-Fälle auf? Ein Insider berichtet.

Raoul Classen ist Detektiv, aber nicht irgendeiner. Der 53-Jährige ist Präsident des Bundesverbands Deutscher Detektive und demnach so etwas wie der oberste deutsche Privatermittler.

Achselzucken der Kollegen und eine hohe Dunkelziffer

Das Geschäft der Rechnungsprüfer

„Wir laufen nicht mit einem schwarzen Koffer durch die Gegend“

Der Platz im Restaurant und das begehrte Zimmer im Hotel

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.