Essen: Polizei entdeckt große Hanfplantage mitten in der Innenstadt

Freier Mitarbeiter
Gerätschaften werden in einen Lkw geräumt.
Mitten in der Essener Innenstadt ist eine Hanfplantage ausgehoben worden. © Justin Brosch
Lesezeit

Die Polizei hat Freitagmittag (30.9.) in einem Gebäude in der Essener Innenstadt eine große Hanfplantage ausgehoben. Wie die WAZ berichtet, haben sich die Einsatzkräfte gegen 13 Uhr gemeinsam mit Mitarbeitern des Landeskriminalamtes (LKA) und des Technischen Hilfswerks (THW) Zugang zu dem Gebäude verschafft.

Die beschlagnahmten Gerätschaften, darunter Pflanzenerde, Dünger und Elektrokabel für den Drogenanbau, seien lastwagenweise mit Fahrzeugen des THWs abtransportiert worden.

Auf Nachfrage der WAZ berichtete der Polizeisprecher Matthias Werk lediglich, dass Hinweise aus anderen Drogenverfahren die Ermittler auf die Spur der großen Plantage gebracht haben sollen. Wie viele Pflanzen sichergestellt wurden, sei bisher nicht bekannt. Auch Festnahmen habe es bislang keine gegeben. Nähere Details zu den Hintergründen und Ergebnissen des Einsatzes werde es frühestens in der kommenden Woche geben.

Die Bundesregierung arbeitet aktuell an der Legalisierung von Cannabis. Ob diese allerdings vereinbar mit dem EU-Recht ist, wird von einigen Experten erheblich bezweifelt. Zweifel kommen aus dem Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags.

seh