Unfall

Gas- und Bremspedal verwechselt? Seniorin kracht mit Auto in Bankfiliale

Eine Seniorin ist am Montag in Essen mit ihrem Auto durch die Tür einer Bankfiliale gekracht. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass sie Gas- und Bremspedal verwechselt hat.
Ein Auto steht über dem Laufweg, nachdem eine Seniorin mit dem Wagen durch die Glastür einer Bankfiliale gekracht ist. © picture alliance/dpa/Markus Gayk

Mit ihrem Auto ist eine Seniorin am Montagmittag durch die Glastür einer Bankfiliale in Essen gekracht. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass die ältere Dame Gas- und Bremspedal verwechselt hat, wie eine Sprecherin am Montag sagte. Glücklichweise sei die Fahrerin nur leicht verletzt worden. Passanten oder Bankkunden seien nicht zu Schaden gekommen.

Zum genauen Alter der Fahrerin konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Fotos zeigen, dass die Frau bei dem Unfall mehrere massive Poller umfuhr. Die Tür dellte ein, Teile der Glasfassade gingen zu Bruch. Die Schadenssumme war zunächst ebenfalls unklar.

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.