Auch die aktuelle Hitzewelle konnte das Coronavirus bisher nicht aus Deutschland vertreiben. In anderen Ländern sieht das anders aus. © picture alliance/dpa
Coronavirus

Hitze vertreibt Omikron aus vielen Teilen Europas – und was ist mit Deutschland?

In etlichen Ländern Europas hat der Sommer das Coronavirus gestoppt oder gar zum Rückzug gezwungen. Für Deutschland aber ist die Entwicklung – bis auf einen positiven Punkt – kritisch.

Frankreich, Spanien, Portugal, Griechenland, Italien. Diese klassischen Urlaubsländer für uns Deutsche haben eines gemeinsam. In ihnen ging die Zahl der Menschen, die sich in der vergangenen Woche mit dem Coronavirus angesteckt haben, zum Teil sehr deutlich zurück. In Portugal beispielsweise von 697 auf 357 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz).

Dunkelziffer bei Neuinfektionen ist extrem hoch

Zwei Gründe für den positiven Lichtblick

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.