Feuerwehreinsatz

Hund klemmt im Treppenlift fest: Feuerwehr braucht selbst Hilfe

Echtes Pech hatte eine junge Hündin im Kreis Düren. Sie klemmte in einem Treppenlift fest. Die Feuerwehr war Herrchens große Hoffnung. Doch selbst die Wehr hatte Probleme
Feuerwehrleute bauen einen Treppenlift auseinander. Bild 2 zeigt den eingeklemmten Schwanz eines Hundes im Treppenlift
Mit einem Einsatztrupp rückte die Feuerwehr aus, um einen Hund aus dem Treppenlift zu befreien. © Feuerwehr

„Hund in Treppenlift“ Dieser ungewöhnliche Alarm ereilte die Freiwillige Feuerwehr Kreuzau (Kreis Düren) am Donnerstag (18.8.), die darauf hin zu einer Tierrettung in ein Einfamilienhaus ausrückte.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Hund mit dem Ende seines Schwanzes im Zahnradantrieb eines Treppenliftes festklemmte, wie die Feuerwehr am Freitag (19.8.) mitteilte.

Treppenlift auseinander gebaut

Die neun Monate alte Hündin bewies trotz ihrer Jugend starke Nerven: Sie sei vom Herrchen betreut worden und habe sich glücklicherweise vollkommen ruhig verhalten, so die Feuerwehr. Diese allerdings konnte direkt auch nicht helfen, wusste aber, wo es Rat gab.

So telefonierten die Feuerwehrleute mit einem Wartungstechniker der Treppenliftfirma bauten den Treppenlift „Zug um Zug“ komplett auseinander, wie die Feuerwehr mitteilte. Erst eine gute Stunde später konnte die junge Hündin befreit werden. Anschließend machte sich Herrchen mit ihr auf dem Weg zum Tierarzt. Was dieser feststellte, ist nicht bekannt.


kar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.