Die seit Mitte Januar gültige neue Impfverordnung sieht vor, dass auch Apotheker unter Auflagen impfen dürfen. In NRW wird es allerdings noch ein bisschen dauern, bis Impfwillige das Angebot annehmen können.
Die seit Mitte Januar gültige neue Impfverordnung sieht vor, dass auch Apotheker unter Auflagen impfen dürfen. In NRW wird es allerdings noch ein bisschen dauern, bis Impfwillige das Angebot annehmen können. © picture alliance/dpa
Coronavirus

Impfstart für Apotheken in NRW: Das müssen Sie jetzt wissen

Seit Montag, 7. Februar, verabreichen Apotheker in NRW Corona-Impfungen. Alles, was Sie dazu wissen müssen, finden Sie hier.

Bis Ende Januar sollten in Deutschland 80 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden sein. Dieses Ziel hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Ende des vergangenen Jahres ausgerufen – und verfehlt. Bislang liegt die Quote der Erstimpfungen in Deutschland lediglich bei 75,9 Prozent (Stand 4. Februar).

Impfstart in den NRW-Apotheken ist am 7. Februar

Nur Apotheker impfen – nicht die Assistenten

Über den Autor
Redakteur
Studium der Germanistik und Geschichtswissenschaften in Düsseldorf. Nach freier Mitarbeit bei verschiedenen Medien im Rheinland nun seit 2018 für die Ruhr Nachrichten im Ruhrgebiet unterwegs. Ist als Volontär für verschiedene Redaktionen tätig, immer auf der Suche nach spannenden Themen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.