Coronavirus

Impfungen mit Astrazeneca: So bekommen Über-60-Jährige einen Termin

Über Ostern können Über-60-Jährige in NRW einen Termin für eine Impfung mit Astrazeneca buchen. Die Vergabe der Impftermine endet bereits am Ostermontag. So bekommen Interessierte einen Termin.
Die Impfzentren in NRW haben auch an den Ostertagen wie gewohnt geöffnet. © picture alliance/dpa

Ab heute können Menschen ab 60 Jahren in Nordrhein-Westfalen Termine für Impfungen mit Astrazeneca buchen. Über Ostern werde in den 53 Impfzentren mit zusätzlichem Personal und zusätzlichen Öffnungszeiten geimpft, kündigte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) an. Wer sich anmelde, müsse aber wissen, dass mit Astrazeneca geimpft werde. Wer das nicht wolle, müsse sich gar nicht erst melden.

Die Terminvergabe startet heute (3. April) um 8 Uhr und wird über die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) sowie über die zentrale Impfterminvergabe abgewickelt. Für Über-60-Jährige aus dem Einzugsgebiet der KV Westfalen-Lippe erfolgt die Online-Terminvergabe über das Portal 116117.de. Eine telefonische Buchung eines Impftermins ist über die 0800-116 117 02 möglich. Im Einzugsgebiet der KV Nordrhein gilt die Telefonnummer 0800-116 117 01. Online erfolgt auch hier die Terminvergabe über 116117.de oder über das Portal der KV Nordrhein.

Hotline ist zwölf Stunden besetzt, Wartezeiten sind trotzdem möglich

Die Hotline ist zwischen 8 und 20 Uhr besetzt. Trotzdem sollten Interessierte eine Menge Geduld mitbringen. Denn wie bereits beim Impfstart der Personen über 80 Jahren kann es bei der Impfterminvergabe zu langen Wartezeiten kommen. Dafür soll eine Buchung für die Partnerin oder den Partner ab einem Alter von 60 Jahren miterfolgen.

Wer zu der Personengruppe der Über-60-Jährigen gehört und sich mit Astrazeneca impfen lassen möchte, sollte sich schnell um einen Termin bemühen. Zum einen weist die KV Westfalen-Lippe darauf hin, dass nur so lange Impftermine vergeben werden, bis die zur Verfügung stehenden Dosen vergeben worden sind. Zudem werden Impftermine nur an drei Tagen vergeben: Am Ostermontag, 5. April, endet die Terminvergabe bereits wieder.

Impfungen sollen in den kommenden zwei Wochen stattfinden

Noch am Wochenende würden in NRW rund 450.000 Dosen von Astrazeneca erwartet, kündigte das Gesundheitsministerium am Mittwochabend an. Große Lagerbestände dieses Vakzins gebe es hier nicht mehr, hatte Laumann zuvor gesagt. Die neue Lieferung werde nun Menschen ab 60 Jahren angeboten, die sich damit impfen lassen wollen.

Wer einen Termin bekommen hat, kann damit rechnen, dass die Impung zeitnah erfolgt. Bereits ab Sonntag sollen die ersten Dosen an Über-60-Jährige vergeben werden. Die gesamte Impfung der Impfwilligen aus dieser Personengruppe mit Astrazeneca soll innerhalb der kommenden zwei Wochen abgeschlossen sein.

mit dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.