Das Foto zeigt den Angeklagten beim Prozessauftakt an der Seite seiner drei Verteidiger. © Werner von Braunschweig
Prozess

Marvin soll erneut vernommen werden – Urteil wird erst im nächsten Jahr gefällt

Im Prozess um den Fall Marvin fällt ein Urteil frühestens Ende Januar 2021. Die Befragung des vor einem Jahr im Schrank eines Sexualtäters entdeckten 16-Jährigen ist noch nicht beendet.

Im Prozess um den Fall Marvin fällt ein Urteil gegen den Angeklagten Lars H. aus Recklinghausen definitiv nicht mehr in diesem Jahr. Die Befragung des 16-jährigen Belastungszeugen ist auch nach inzwischen drei nicht-öffentlichen Vernehmungsterminen noch nicht abgeschlossen.

Wie Gerichtssprecher Michael Rehaag am Freitag bestätigte, soll Marvin in einem weiteren Fortsetzungstermin am 6. Januar 2021 weiter vernommen werden. Sowohl Verteidigung als auch die Nebenklage, so der Gerichtssprecher weiter, hätten weitere Fragen an den Belastungszeugen angekündigt.

Stand jetzt sind am Bochumer Landgericht für den seit Juni laufenden Prozess danach noch zwei weitere Verhandlungstage bis zum 29. Januar 2021 anberaumt. Ob bis dahin die Beweisaufnahme wirklich geschlossen werden, plädiert und geurteilt werden kann, ist aktuell noch völlig unklar. Gerade im Anschluss an eine irgendwann abgeschlossene Vernehmung des Belastungszeugen sind weitere Beweisanträge durchaus vorstellbar.

Vorwürfe gegen den Angeklagten im Wesentlichen bestätigt

Nach dem ersten Termin zur stets per Video durchgeführten Vernehmung Marvins am 1. Dezember hatte das Gericht offiziell bekanntgegeben, dass der Nebenkläger die Vorwürfe gegen den Angeklagten bislang „im Wesentlichen bestätigt hat“.

Der wegen Kinderporno-Besitzes vorbestrafte Lars H. soll den anfangs 13-jährigen Marvin in seiner Wohnung im Süden von Recklinghausen jahrelang untergebracht, mit Geld und Zigaretten belohnt und in mehr als 450 Fällen sexuell missbraucht haben. Entdeckt worden war Marvin Ende 2019 bei einer Razzia in der Wohnung des Angeklagten in einem Kleiderschrank.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.