Kriminalität

Polizei schnappt mutmaßliche Mitglieder bundesweiter Einbrecherbande

Im Zusammenhang einer Einbruchsserie in Borchen hat die Polizei fünf mutmaßliche Mitglieder einer bundesweiten Bande festgenommen, die seit April mindestens 80 Einbrüche begangen haben soll.
Die Polizei konnte mutmaßliche Mitglieder einer Einbrecherbande festnehmen. © picture alliance/dpa

Die Polizei hat fünf Tatverdächtige im Zusammenhang mit einer Einbruchsserie in Borchen (Kreis Paderborn) festgenommen. Die mutmaßlichen Mitglieder einer bundesweit agierenden Bande stehen im Verdacht, für sieben Wohnungseinbrüche sowie neun Autoaufbrüche in einer Nacht Anfang Mai verantwortlich zu sein, wie die Polizei gemeinsam mit der Paderborner Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte.

Verdacht auf mindestens 80 Einbrüche bundesweit

Vier der fünf Tatverdächtigen seien am Samstag einem Haftrichter vorgeführt worden und befänden sich in Untersuchungshaft. Weitere Angaben zu den Verdächtigen machte die Polizei zunächst nicht. Nach Polizeiangaben hatten Zeugenhinweise auf ein Tatfahrzeug zur Identifizierung von zunächst fünf Verdächtigen geführt, die am Freitag in Berlin und im hessischen Volkmarsen festgenommen wurden.

Bei Durchsuchungen sei mutmaßliches Diebesgut gefunden worden. Die mutmaßlichen Bandenmitglieder stehen im Verdacht, seit Mitte April mindestens 80 Einbrüche in NRW, Thüringen, Hessen, Brandenburg und Bayern begangen zu haben. Die Ermittlungen dazu dauern an.

dpa

Lesen Sie jetzt