Wahlarena 2021

Re-Live: SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz beantwortet die Fragen unserer Leser

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz war am Samstag in Dortmund zu Gast und stellte sich vor der Bundestagswahl in einer Leserrunde Ihren Fragen. Sie können den Talk hier noch einmal in voller Länge sehen.
Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, im Live-Talk mit Jens Ostrowski. © Stephan Schütze

Olaf Scholz (63) will Bundeskanzler werden. Vor der Wahl am 26. September stellte sich der Kanzlerkandidat der SPD den Fragen unserer Leserinnen und Leser. Der Bundesfinanzminister, der zugleich Stellvertreter von Kanzlerin Angela Merkel ist, war am Samstag (14.8.) zu Besuch in Dortmund.

Das Medienhaus Lensing in Dortmund lud zu dieser Wahlarena gemeinsam mit den Medienhäusern Rubens in Unna und Bauer in Recklinghausen ein. Wir haben auch die Mitbewerber von Olaf Scholz zu einer solchen Fragerunde vor der Wahl eingeladen. Annalena Baerbock von den Grünen hat aus Zeitgründen abgesagt. Die Antwort von Armin Laschet (CDU) steht noch aus.

Die lange Karriere bis zum jetzigen Vizekanzler

Olaf Scholz hat bereits eine lange politische Karriere hinter sich. Der gelernte Jurist war viele Jahre Bundestagsabgeordneter, Innensenator in Hamburg, Bundesminister für Arbeit und Soziales und Erster Hamburger Bürgermeister. Seit 2018 ist er Bundesfinanzminister. Jetzt will er Angela Merkel als Bundeskanzler beerben.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz kommt in Dortmund an.
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz kommt in Dortmund an. © Stephan Schütze © Stephan Schütze

Leser hatten im Vorfeld Fragen an Olaf Scholz eingereicht. Chefredakteur Jens Ostrowski und Vanessa Trinkwald richteten die Fragen der Leser während der Sendung am Samstag an Olaf Scholz. Die Sendung war live ab 16.15 Uhr auf den Startseiten der beteiligten Medienhäuser zu sehen. Die Aufzeichnung können Sie hier noch einmal im Nachgang sehen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.