Bahnverkehr

Schüsse auf Regionalbahn in Siegen – Polizei sucht Zeugen

Auf eine Regionalbahn in Siegen ist am Dienstag geschossen worden. Der 28-jährige Zugführer hatte Glück im Unglück, als die Kugel direkt auf das Führerhaus traf.
Auf eine Regionalbahn in Siegen wurde am Dienstag geschossen. © dpa

Auf das Führerhaus einer Regionalbahn in Siegen ist nach Angaben eines Zugführers geschossen worden. Der 28-Jährige meldete der Polizei, dass am Dienstag eine Plastikkugel während der Fahrt durch das offene Fenster in das Führerhaus eingedrungen sei.

Am Bahnübergang „Setzer Weg“ hatte er laut Polizei-Bericht vom Donnerstag zwei Menschen wahrgenommen. Kurz darauf hörte er ein klackendes Geräusch und fand eine weiße Plastikkugel auf dem Boden. Verletzt wurde niemand.

Schüsse könnten aus einer Softair-Pistole stammen

Herbeigerufene Beamte sicherten das Geschoss, das ersten Erkenntnissen zufolge von einer Softair-Pistole stammen könnte. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und sucht Zeugen.

Lesen Sie jetzt