Totschlag

Tödlicher Messerangriff in Wohnung – Tatverdächtiger festgenommen

Mit einem Messer soll ein 47-jähriger Mann seinen Mitbewohner ermordet haben. Er hatte mit vier weiteren Männern in einer Wohnung gelebt.
Ein Düsseldorfer verletzte seinen Mitbewohner tödlich mit einem Messer. © dpa (Symbolbild)

Ein 47-Jähriger soll seinen Mitbewohner in dessen Wohnung in Düsseldorf erstochen haben. Am späten Samstagabend (1. August) sei es in der Wohnung des 52 Jahre alten Opfers zu dem tödlichen Messerangriff gekommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit.

Die Polizei fand den Mann gegen 23 Uhr leblos in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Düsseldorfer Stadtteil Eller vor, die er mit dem Tatverdächtigen und vier weiteren Männern bewohnt hatte. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Leicht alkoholisiert

Der Tatverdächtige, der leicht alkoholisiert gewesen sei, sei noch in der Nacht festgenommen worden. Der Litauer werde voraussichtlich am Montag wegen des Verdachts des Totschlags dem Haftrichter vorgeführt, sagte eine Polizeisprecherin. Details zum Tatmotiv seien noch nicht bekannt. Eine Mordkommission ermittelt.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt