Rewe wirbt mit regionalen Produkten aus Castrop-Rauxel. © picture alliance/dpa

Was ist regional? Rewe-Werbung bei YouTube stiftet Verwirrung

Rewe wirbt auf YouTube mit „Tomaten aus deiner Region“ - auch in Castrop-Rauxel. Doch eine Nachfrage ergibt: Ganz so regional wachsen diese Tomaten nicht.

Regionale Produkte werden bei Verbrauchern immer beliebter, und auch die großen Supermarkt-Ketten reagieren darauf. Regionale Siegel sollen Produkte kennzeichnen, die aus dem Umland kommen. Auf YouTube wirbt Rewe in einem Spot mit gefühlvollen Bildern vom Acker und Kindern, die frisches Gemüse halten.

Unter dem Video heißt es „Gutes gibt’s so nah: Wer regional und saisonal einkauft, wird nicht nur mit Frische, sondern auch mit einem echten Genussmoment belohnt!”. Im letzten Bild der Werbung sieht man große, rote, frische Strauchtomaten.

In einem Screenshot aus der Werbung sieht man die Tomaten aus Castrop-Rauxel.
In einem Screenshot aus der Werbung sieht man die Tomaten aus Castrop-Rauxel. © Nora Varga © Nora Varga

Castrop-Rauxeler Tomaten aus Holland

Unter dem Bild steht. „Entdecke aromatische Tomaten aus deiner Region: Jetzt in Castrop-Rauxel“. Doch Beim Rewe-Markt an der Recklinghauser Straße 335 weiß man von den Castrop-Rauxeler Strauchtomaten nichts.

Telefonisch erklärt man uns, dass die Strauchtomaten die ganze Woche schon aus den Niederlanden angeliefert werden. Es gebe zwar Mini-Rispen-Tomaten, die aus der Region kämen, aber nicht unbedingt aus Castrop-Rauxel.

Die schönen, roten, großen Strauch-Tomaten aus der Region – zumindest in Castrop-Rauxel stammen sie aus Holland .

Über die Autorin
Volontärin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite
Nora Varga

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt