Wetter

Unwetter in NRW: Gewitter und Starkregen angekündigt – auch Hagel möglich

Nach dem Sommer-Wetter der vergangenen Tage wird es in NRW ungemütlich. Vielerorts erwartet die Menschen im Land Gewitter und Starkregen - und das nicht nur heute.
Eine schwere Gewitterzelle hängt über Krefeld. Eine Gewitterfront hat am Donnerstagabend im Rheinland Schäden verursacht.
Eine schwere Gewitterzelle hängt über Krefeld (Archivbild). © picture alliance/dpa

Die trockenen und heißen Tage in NRW sind vorerst vorbei. Für den heutigen Mittwoch hat der Deutsche Wetterdienst unbeständiges Wetter mit gebietsweise teils starken Regenfällen angekündigt. In einigen Regionen sind dabei kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und stürmischen Böen möglich.

Am Abend lässt das Unwetter dann erstmal wieder nach. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 25 und 31 Grad mit den höchsten Werten in Ostwestfalen. In der Nacht zum Donnerstag ist es anfangs wechselnd bewölkt. Von Süden her ziehen allerdings neue Wolken auf, im Süden des Landes ist dann auch wieder Starkregen möglich.

Am Donnerstag bleibt es stark bewölkt. Die von Süden aufziehenden Gewitter bringen erneut schauerartigen gebietsweise länger anhaltenden Regen. Laut Wetterdienst besteht dabei lokal eine erhöhte Unwettergefahr durch heftigen Starkregen. Die Temperaturen liegen dann zwischen 21 und 28 Grad.

In der Nacht zum Freitag hält der unwetterartige Starkregen an, teils sind weiterhin Gewitter möglich. Am Freitag ziehen die Gewitter dann ab. Möglich ist aber, dass im Laufe des Tages bereits die nächsten Gewitter aufziehen, so der Wetterdienst.

rej

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.