Schalke 04

04 Stunden vor dem Spiel: Schalke 04 empfängt den FC Bayern München

Mit der Partie gegen den Rekordmeister beginnt für Schalke in der Veltins-Arena die Rückrunde. Anstoß: 15.30 Uhr, Sky überträgt live. Live-Ticker auf www.ruhrnachrichten.de ab 15.15 Uhr.
Bayern-Trainer Hansi Flick: „Das Hinspiel ist null-komma-null in unseren Gedanken.“ © dpa

18. Bundesliga-Spieltag, Rückrunden-Beginn für den FC Schalke 04 und den FC Bayern München. Anstoß: 15.30 Uhr, Veltins-Arena.

Die Ausgangslage: Schlusslicht gegen Tabellenführer – damit ist eigentlich schon alles gesagt. Die Bayern können auf Schalke einen weiteren großen Schritt Richtung Titelgewinn machen – auch weil potenzielle Konkurrenten wie Leipzig, Leverkusen und Dortmund ihre Spiele verloren haben. Schalke muss zunächst einmal Obacht geben, den ohnehin schon enorm großen Abstand zum Relegationsplatz nicht noch größer werden zu lassen.

Die Besonderheit: Der arg ramponierte Arena-Rasen wird ausgetauscht – allerdings erst nach dem Spiel gegen die Bayern. Nicht unbedingt zur Freude von Bayern-Coach Hansi Flick. So einen Rasen, so Flick, würde man sich für ein Bundesliga-Spiel nicht unbedingt wünschen. Aber er werde seine Mannschaft darauf vorbereiten – und schließlich müsste auch die gegnerische Mannschaft auf dem gleichen Rasen spielen.

Das Personal: Entgegen der Ankündigung von Christian Gross am Freitag werden wohl weder Klaas-Jan Huntelaar noch Sead Kolasinac zum Schalker Kader gehören. Das Risiko einer längeren Verletzungspause wäre im Falle eines Einsatzes gegen die Bayern bei beiden Spielern wohl zu groß. Alessandro Schöpf ist wieder einsatzfähig, hinter Salif Sanés Einsatz steht noch ein Fragezeichen. Goncalo Paciencia ist wieder in Deutschland, aber noch längst nicht im Mannschaftstraining. Die Bayern müssen auf Corentin Tolisso (muskuläre Probleme) verzichten.

Das Hinspiel: „Wir sind bereit“, hatte Schalkes Trainer David Wagner vor dem Spiel prophezeit und war damit einem riesigen Irrtum erlegen. Denn Schalke war alles andere als bereit. Die Königsblauen verloren zum Saisonauftakt mit 0:8, der Grundstein zu der fürchterlichen Hinrunde war damit gelegt. Am Ende glich der Schalker Auftritt in der Allianz-Arena einer Selbstaufgabe.

Das letzte Bundesliga-Spiel der Bayern auf Schalke: Letztmals zu Gast in der Arena waren die Bayern Anfang März 2020 – das war im Pokal und durch ein Tor von Kimmich gewann München mit 1:0. Das letzte Bundesliga-Spiel der Bayern auf Schalke gab es am 24. August 2019 – am zweiten Spieltag gewannen die Bayern mit 3:0, für Schalke gab es trotzdem Applaus von vielen Zuschauern, weil die Mannschaft sich zumindest gegen die Niederlage gestemmt hatte. Seit dem 4. 12. 2010 gab es für Schalke keinen Bundesliga-Sieg mehr gegen die Bayern: Damals gewann Schalke durch Tore von Jurado und Höwedes mit 2:0. In der Start-Elf damals: Klaas-Jan Huntelaar. Der heute 37-Jährige ist also der einzige aktuelle Schalker Spieler, der weiß, wie sich ein Schalker Sieg gegen die Bayern anfühlt.

Das sagen die Trainer:

Christian Gross (Schalke 04): „Die Mannschaft glaubt daran, unser großes Ziel noch erreichen zu können. Dass es sehr schwer wird, wissen wir. Aber es ist jetzt nicht die Zeit für Pessimismus. Mit Pessimisten kann ich sowieso nicht viel anfangen, ich versuche, sie weitestgehend von meinem Umfeld fernzuhalten. Auch das Spiel gegen die Bayern hat seine neue, eigene Dramaturgie. Das ist ja das Schöne und Interessante am Fußball.“

Hansi Flick (Bayern München): „Das Hinspiel ist null-komma-null in unseren Gedanken. Schalke hat eine Mannschaft mit guten Einzelspielern. Der Tabellenplatz spiegelt nicht ihre Qualität wider. Aus unseren beiden letzten Spielen ziehe ich die positiven Dinge raus, das waren die Moral und die Mentalität. Wir haben das Tor verteidigt und versucht, hinten die Null stehen zu lassen. Zwei Siege haben dazu geführt, dass wir erstmals in der langen Geschichte des FC Bayern eine Herbstmeisterschaft im Januar gewonnen haben. Jetzt können wir uns auf Schalke konzentrieren.“

So könnten sie spielen:

Schalke 04: Fährmann – Stambouli, Kabak, Nastasic, Oczipka – Mascarell, Serdar – Schöpf, Uth, Harit – Hoppe

Bayern München: Neuer – Pavard, Boateng, Alaba, Davies – Kimmich, Goretzka – Gnabry, Müller, Coman – Lewandowski

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt