Schalke 04

Ahmed Kutucu feiert endlich wieder ein Erfolgserlebnis

Der vom FC Schalke 04 bis zum Saisonende an Heracles Almelo ausgeliehene Ahmed Kutucu hatte bei seinem neuen Klub einen gelungenen Einstand.
© dpa

Nach 62 Minuten eingewechselt, bereitete der 20-Jährige kurz vor dem Schlusspfff das spielentscheidende 1:0 gegen den SC Heerenveen vor.

„Ich habe nur einen Tag mit der Mannschaft trainiert. Da ist es natürlich schwierig, gleich zu spielen. Aber ich bin einfach glücklich, dass ich wieder spielen kann. Der Trainer, den ich von der deutschen U20-Auswahl kenne, hat mir das Vertrauen gegeben,“ so der Stürmer, der bei den Königsblauen in dieser Saison kaum zum Einsatz kam.

William-Transfer rückt naher

Deshalb entschloss sich Kutucu zur Ausleihe. Im Herzen bleibt er aber Schalker, wie er nach der Partie betonte: „Ich bin Schalker und werde das auch immer bleiben, mein Vater war Bergarbeiter. Das ist mein Verein, und ich hoffe, dass es jetzt gut für sie läuft“.

Während Kutucu Schalke verlassen hat, steht der nächste Neuzugang wohl vor der Tür. Der Wechsel des Wolfsburger Rechtsverteidigers William rückt näher. Der Brasilianer fehlte am Samstag bereits im VfL-Kader beim 1:0-Sieg in Leverkusen. Noch „ein paar Gespräche“ müssten geführt werden, sagte Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke, „aber es sieht danach aus“. William soll die Schalker Probleme auf der rechten Abwehrseite lösen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.