Schalke 04

Bittere Nachricht: Michael Langer hat sich das Kreuzband gerissen

Bittere Nachricht für Schalkes Torhüter Michael Langer: Der 36-jährige Österreicher hat sich das vordere Kreuzband gerissen, wird operiert und fällt damit lange aus.
Kreuzbandriss: Schalkes Torhüter Michael Langer soll am Sonntag operiert werden. © picture alliance/dpa

Martin Fraisl steht in Rostock im Tor, Ralf Fährmann sitzt auf der Ersatzbank – es gibt also tatsächlich einen Torwartwechsel bei den Königsblauen. Michael Langer wird in diesen Konkurrenzkampf nicht eingreifen können: Der FC Schalke 04 hat bestätigt, dass sich der 36-Jährige einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen hat. Langer soll am Sonntag operiert werden.

Trainings-Unfall

Zugezogen hat sich Langer diese schwere Verletzung bei einem Zusammenprall im Training. Langer war in den ersten beiden Schalker Saisonspielen gegen den HSV und in Kiel zum Einsatz gekommen, als Ralf Fährmann wegen eines positiven Corona-Tests in Quarantäne war. Langer steht seit 2017 beim FC Schalke 04 unter Vertrag.

„Für Michi tut es uns unendlich leid, das war und ist wirklich eine unglückliche Situation. Wir alle drücken ihm die Daumen, dass die Operation gut verläuft“, so Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.