Schalke 04

HSV gegen Schalke 04: Personal, Form, Ausgangslage – Infos zum Spiel

2. Bundesliga, 18. Spieltag: Für Schalke beginnt die Rückrunde mit dem Spiel beim Hamburger SV - das klingt nach wie vor nach Erster Liga, ist aber das Verfolger-Duell der Zweiten Liga.
Szene aus dem Hinspiel, das der Hamburger SV mit 3:1 auf Schalke gewann: Blendi Idrizi kommt vor dem Hamburger Sebastian Schonlau an den Ball. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

HSV gegen Schalke – die Königsblauen starten mit dem Duell bei dem anderen Liga-Schwergewicht in die Rückrunde. 15.000 Zuschauer sind beim Top-Spiel am Samstagabend zugelassen, die Partie ist ausverkauft.

Wann, wo und gegen wen spielt Schalke 04 heute?

20.30 Uhr, Volksparkstadion: Hamburger SV – Schalke 04

Die Ausgangslage:

Beide Mannschaften – der HSV als Dritter, Schalke als Vierter – haben drei Punkte Rückstand auf den direkten Aufstiegsplatz zwei. Und durch die Niederlage des FC St. Pauli in Kiel könnte man auch Rang eins wieder ein Stückchen näher kommen… Der HSV holte aus den letzten vier Spielen neun Punkte und hat die beste Zweitliga-Abwehr – die hatte der 1. FC Nürnberg vor der 1:4-Niederlage auf Schalke allerdings auch. Bei Schalke ist Trainer Dimitrios Grammozis nach seiner Corona-Infektion wieder mit an Bord. Die Königsblauen wollen Revanche für die 1:3-Hinspielniederlage. Der HSV kämpft gegen sein Rückrunden-Trauma: In den bisherigen drei Zweitliga-Spielzeiten der Hamburger stand der HSV zur Saison-Halbzeit immer auf einem direkten Aufstiegsplatz, um am Ende dann jeweils nur auf Rang vier zu landen.

Welche Spieler fallen aus?

Hamburger SV: Daniel Heuer Fernandes, Tom Mickel, Stephan Ambrosius, Josha Vagnoman (alle Aufbautraining), Tim Leibold (Kreuzbandriss), Miro Muheim (Muskelfaserriss), Maximilian Rohr (Trainingsrückstand), Anssi Suhonen (muskuläre Probleme).

Schalke: Simon Terodde, Danny Latza (beide mit Muskelverletzungen), Ralf Fährmann, Dominick Drexler (beide muskuläre Probleme), Michael Langer (Reha-Training nach Kreuzbandriss).

So lief das Hinspiel:

Auftakt nach Maß für Schalke – schon nach sieben Minuten ging der Bundesliga-Absteiger durch Simon Terodde mit 1:0 in Führung. Aber im Laufe der Spielzeit legte der HSV immer mehr zu, eroberte sich immer mehr Spielanteile und hatte durch Tore von Robert Glatzel, Moritz Heyer und Bakery Jatta nicht unverdient die Nase vorn.

Was sagen die Trainer vor dem Spiel:

Tim Walter, Hamburger SV: „Wir freuen uns riesig. Solche Spiele zu haben, ist immer etwas ganz Tolles, vor allem, weil es uns auch auf unserem Weg noch einmal nach vorne bringt. Schalke hat sehr, sehr gute Spieler und wir wollen uns mit den Besten messen. Schade, dass Schalke auf Simon Terodde verzichten muss. Wir wollen immer, dass der Gegner mit voller Kapelle antritt, weil die besten Spieler auf dem Platz stehen sollen.“

Dimitrios Grammozis, FC Schalke 04: „Das ist ein absolutes Highlight-Spiel. Der HSV versucht, Fußball zu spielen und viele Positionswechsel vorzunehmen. Wir brauchen Kompaktheit und Zweikampfstärke in der Defensive. Wir fahren nach Hamburg, um ein tolles Spiel abzuliefern und wollen als Team einen guten Jahresabschluss hinlegen. Die Zweikampfstärke in der Defensive, die Kompaktheit und das aggressive Anlaufen werden erneut wichtige Faktoren sein. Wir wollen in diesem Spiel selbst Akzente setzen.“

Mögliche Aufstellungen:

Hamburger SV: Johansson – Heyer, Vuskovic, Schonlau, Gyamerah – Meffert – Reis, Kittel – Jatta, Glatzel, Alidou

Schalke 04: Fraisl – Thiaw, Itakura, Kaminski – Ranftl, Palsson, Ouwejan – Zalazar, Idrizi – Churlinov, Pieringer

Wo wird das Spiel im TV gezeigt?

Sport1 und Sky zeigen die Partie live. Anstoß: 20.30 Uhr

Unsere Berichterstattung:

Live-Ticker ab 20.15 Uhr, nach dem Spiel Einzelkritik, Spielbericht, Stimmen, Bildergalerie, Schalke-Talk. Alles auf www.ruhrnachrichten.de

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.