Schalke 04

In der WM-Qualifikation kommt es zu einem Schalker Duell

Fünf Schalker Spieler sind von ihren Heimatverbänden für die Länderspiele in der kommenden FIFA-Abstellungsperiode berufen worden. Dabei könnte es zu einem königsblauen Duell kommen.
Victor Palsson trifft in der WM-Qualifikation auf Darko Churlinov. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Es waren früher oft viel mehr. Diesmal sind nur fünf Schalker Spieler mit ihren Ländermannschaften unterwegs. Jeweils drei Spiele stehen dem Isländer Victor Pálsson und dem Nordmazedonier Darko Churlinov bevor.

In der Gruppe J, in der auch die deutsche Nationalelf an den Start geht, kommt es dabei am Sonntag in Reykjavik zu einem direkten Duell der beiden Schalker in der WM-Qualifikation. Island ist außerdem zuvor am Donnerstag gegen Rumänien und am nächsten Mittwoch gegen Deutschland gefordert. Die Nordmazedonier messen sich am Donnerstag mit Armenien, sechs Tage danach kommt es zum Duell in Rumänien.

Thiaw im Aufgebot der U21

In der asiatischen Qualifikationsrunde für die WM 2022 ist Japan zweimal im Einsatz. Im Kader steht Ko Itakura, der mit seinem Team am Donnerstag in Osaka auf Oman trifft. Zudem messen sich die Japaner am Dienstag mit China.

Malick Thiaw zählt zum Aufgebot der deutschen U21, die mit zwei Auswärtsspielen in die EM-Qualifikation startet. Am Donnerstag tritt der amtierende Europameister auf San Marino, am Dienstag messen sich die DFB-Junioren mit Lettland.

Auch Mehmet Can Aydin ist nominiert worden. Der Rechtsfuß gehört zur U20-Auswahl, die zwei Testspiele bestreitet. Zunächst ist das deutsche Team am Donnerstag in Tschechien gefordert, es folgt am Montag in Zwickau eine Partie gegen Norwegen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.