Schalke 04

Personal, Form, Ausgangslage: Infos zum Schalker Spiel in Darmstadt

2. Bundesliga, 30. Spieltag: Kann der FC Schalke 04 seine Tabellenführung verteidigen? Im Spitzenspiel bei Darmstadt 98 gibt es darauf eine Antwort.
Träumt vom Aufstieg: Darmstadts Trainer Torsten Lieberknecht. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Die Königsblauen haben nach vier Siegen in Folge viel Selbstvertrauen getankt. Jetzt soll die Erfolgsserie auch beim Tabellenvierten aus Darmstadt fortgesetzt werden.

Wann, wo und gegen wen spielt Schalke 04 heute?

13.30 Uhr, Merck-Stadion am Böllenfalltor: SV Darmstadt 98 – FC Schalke 04

Die Ausgangslage:

Die Königsblauen sind erstmals in dieser Zweitligasaison Spitzenreiter und haben aktuell zwei Zähler Vorsprung auf die Gastgeber. Das zeigt eindrücklich, wie eng es in der oberen Tabellenregion zugeht. Mit dem nächsten Sieg hätte Schalke die Darmstädter erst einmal auf Abstand gehalten.

Welche Spieler fallen aus?

Darmstadt 98: Marcel Schuhen (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Aaron Seydel (Achillessehne), Fabian Schnellhardt (Muskelbündelriss im Oberschenkel)

Schalke 04: Marius Lode (Covid-19), Dong-gyeong Lee (Mittelfußbruch), Marvin Pieringer (Jochbeinbruch), Thomas Ouwejan (Wadenprobleme),

So lief das Spiel in der Hinrunde:

Kurz nach Teroddes erster Chance gingen die Hausherren dann auch in Führung. Nach Luca Pfeiffers unglücklichem Eigentor bei einer Ecke (8.) ließen sie sich aber danach den Schneid abkaufen. Die Darmstädter glichen durch einen platzierten Flachschuss von Phillip Tietz nicht nur rasch aus (11.). Die Lilien übernahmen dann auch ziemlich überzeugend die Spielkontrolle.

Nach einem Fehlpass von Danny Latza drehte der dribbelnde Honsak durch ein Solo die Partie (22.). Gerade als Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis nach einer guten Stunde doppelt wechselte, fiel die Vorentscheidung. Diesmal verlor Mehmet-Can Aydin die Kugel, wieder ging es schnell: Tobias Kempe schickte Tietz auf S04-Keeper Martin Fraisl zu, der Stürmer schnürte platziert den Doppelpack – 3:1 für die Lilien (63.).

Doch die Schalker gaben sich nicht auf. Rodrigo Zalazars Hereinnahme machte sich bemerkbar, das vermeintliche 2:3 erzielte Malick Thiaw nach einem Ouwejan-Freistoß allerdings aus knapper Abseitsposition (70.). Besser machte es Joker Marvin Pieringer, sein Schuss ins lange Eck ließ Hoffnung aufkeimen (88.). Doch im Gegenzug stellte ausgerechnet der Ex-Schalker Benjamin Goller den alten Abstand wieder her.

Was sagen die Trainer vor dem Spiel:

Torsten Lieberknecht (Darmstadt 98): „Wir hatten in den letzten Wochen viele Top-Spiele. Jetzt wollen wir eben auch mal ein Top-Spiel gewinnen. Wir wollen ohne großen Firlefanz frei Fußball spielen. Denn wir haben das große Bedürfnis, in dieser Saison etwas Einzigartiges zu schaffen. Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass wir uns wieder sehr präsent zeigen – mit vielen Ideen, wie wir den Ball erkämpfen und uns im Ballbesitz verhalten wollen. Wir wissen, dass die Schalker kicken können. Aber wir können es auch.“

Mike Büskens (Schalke 04): „Momentan ist es mir egal, ob wir am Ende Erster, Zweiter, Dritter oder Vierter werden. Ich konzentriere mich gerade voll auf das Spiel gegen Darmstadt am Sonntag. Darmstadt ist eine Mannschaft, die nicht nur körperlich robust Fußball spielen kann, sondern die auch über gute Fußballer verfügt. Sie können gut kombinieren, haben in der Offensive Spieler, die die Bälle festmachen und für ihre Mitspieler ablegen können. Darmstadt steht zu Recht da oben. Und klar ist auch: Sie wollen uns schlagen!“

Mögliche Aufstellungen:

Darmstadt 98: Behrens – Bader, P. Pfeiffer, Sobiech, Holland – Gjasula – Skarke, Kempe, Mehlem – Tietz, L. Pfeiffer

Schalke 04: Fraisl – Matriciani, Thiaw, Kaminski, Calhanoglu – Itakura, Latza – Drexler, Bülter, Zalazar – Terodde

Wo wird das Spiel im TV gezeigt?

Sky zeigt die Partie live. Anstoß: 13.30 Uhr

Unsere Berichterstattung:

Live-Ticker ab 13.15 Uhr, nach dem Spiel Einzelkritik, Spielbericht, Stimmen, Bildergalerie, Schalke-Talk. Alles auf www.ruhrnachrichten.de

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.