Schalke 04

Schalker Rückennummern: Alexander Schwolow nimmt die Unglückszahl 13

Welcher Spieler trägt welche Rückennummer beim FC Schalke 04? Diese Entscheidungen sind jetzt gefallen. Torwart Alexander Schwolow trägt eine Unglückszahl. Ob sie ihm Glück bringt?
Alexander Schwolow trägt die Rückennummer 13. © RHR-FOTO

Bisher hat der FC Schalke 04 acht neue Spieler in seinem Kader. Pünktlich zum Trainingsauftakt am Mittwoch um 11 Uhr im Parkstadion steht fest, mit welchen Nummern die Neuzugänge auflaufen werden.

Alexander Schwolow, zuletzt bei Hertha BSC zwischen den Pfosten, wird mit der 13 auf dem Rücken das Tor hüten. Sein Kollege Justin Heekeren, verpflichtet von Rot-Weiß Oberhausen, hat die 28 ausgewählt. Neue Gesichter in der Innenverteidigung sind Leo Greiml (Rapid Wien) und Ibrahima Cissé (KAA Gent). Ihre Nummern: die 3 beziehungsweise die 22.

Tom Krauß hat sich für die 6 entschieden. Der U21-Nationalspieler ist auf Leihbasis von RB Leipzig ins Revier gewechselt, war in den vergangenen beiden Jahren aber für den 1. FC Nürnberg am Ball. Ebenfalls neu im Mittelfeld: Florent Mollet (HSC Montpellier), der die 20 trägt, sowie Tobias Mohr (1. FC Heidenheim). Der Linksfuß ist an der 29 auf dem Rücken zu erkennen. Im Sturm geht künftig Sebastian Polter, bislang in Diensten des Reviernachbarn VfL Bochum, für den S04 auf Torejagd. Seine Rückennummer ist die 40.

Dazu haben zwei Profis, die bereits in den vorherigen beiden Spielzeiten für Schalke am Ball gewesen sind, eine neue Nummer ausgewählt. Blendi Idrizi, bislang mit der 36 auf dem Rücken unterwegs, trägt nun die 18. Mehmet Can Aydin hat die bisherige Nummer 38 gegen die 23 getauscht.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.