Frust beim Kapitän: Omar Mascarell (M.) musste bereits nach einer Viertelstunde ausgewechselt werden. © dpa
S04-Einzelkritik

Schalker Spieler agieren bestenfalls noch auf Zweitliga-Niveau

Neuer Tiefpunkt für den FC Schalke 04: Nach dem 0:1 gegen Arminia Bielefeld sind die Königsblauen nun 29 Bundesligaspiele in Folge ohne Sieg und bleiben Tabellenletzter.

Schalke verlor nicht nur seine letzten vier Heimspiele, sondern blieb dabei auch ohne Tor! Auch dies ist ein trauriger neuer negativer Vereinsrekord.

Unsere Einzelkritik:

Ralf Fährmann: Hatte in der ersten Halbzeit nur wenig zu tun. In der 19. Minute sah er allerdings schlecht aus, weil der Bielefelder Cordova den Ball an ihm vorbeispitzeln konnte, weil Fährmann zu langsam sein Tor verließ. Kurz vor der Pause hatte Fährmann keine Mühe, den Schuss von Gebauer abzuwehren. Note: 4,0

Benjamin Stambouli: Der Franzose wurde diesmal als Rechtsverteidiger aufgeboten, wo er mit Gebauer einen Gegenspieler hatte, der ab und zu für Gefahr sorgte. Leistete sich vor allem in der zweiten Halbzeit einige haarsträubene Fehlpässe. Note: 5,0

Ozan Kabak: Im ersten Durchgang hielt er die Schalker Abwehr bis auf wenige Ausnahmen ordentlich zusammen. Doch in der 44. Minute sah er ganz schlecht aus, als er ein Laufduell mit Cordova verlor, der jedoch nur den Innenpfosten traf. Note: 4,5

Salif Sané: Präsentierte sich zweikampfstark in der ersten Halbzeit. Beim 0:1 war er nicht im Bilde, als Klos ungehindert einköpfen konnte. Musste in dieser Begegnung einige Fouls einstecken. Note: 5,0

Bastian Oczipka: Hätte in der 19. Minute fast das 0:1 verursacht, als zu langsam und nicht energisch genug im Zweikampf war. Auch beim Bielefelder Führungstreffer sah er nicht gut aus, weil er einen Stellungsfehler beging. Note: 5,5

Alessandro Schöpf: Verzettelte sich oft in Zweikämpfen, die er nicht gewann. In der 18. Minute schoss er mal auf das Bielefelder Tor, aber das war ungefährlich. Mitte der zweiten Halbzeit wurde der Österreicher ausgewechselt. Note: 5,0

Omar Mascarell: Schon nach einer Viertelstunde musste der Kapitän verletzt ausgewechselt werden. Dass der Spanier überhaupt spielte, war ein bisschen überraschend. Einerseits war er gegen Freiburg schon angeschlagen ausgewechselt worden, und andererseits hatte er das Abschlusstraining am Freitag schon nach einer Viertelstunde abgebrochen. ohne Note

Suat Serdar: Ab und zu brachte der Mittelfeldakteur ein bisschen Spielkultur in das Schalker Spiel. Aber es waren nur Ansätze, die nicht ausreichten, um das Bielefelder Tor in der ersten Halbzeit ernsthaft in Gefahr zu bringen. Nach der Pause lagen bei ihm teilweise die Nerven blank und er leistete sich einige unbeherrschte Fouls. Sah folgerichtig die Gelbe Karte. Note: 4,0

Nassim Boujellab: Die Form aus dem Augsburg-Spiel hatte er nicht. Ab und zu ein ordentlicher Pass, mehr war vom Marokkaner in den ersten 45 Minuten nicht zu sehen. Doch kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Boujellab mit einem sehenswerten Distanzschuss für die erste echte Schalker Torchance. Doch kurze Zeit später wurde er ausgewechselt. Note: 4,5

Hamza Mendyl: Er stand überraschend in der Startelf, konnte das Vertrauen, das Huub Stevens in ihn setzte, aber nie rechtfertigen. Er ist schnell, aber der Ball ist nicht sein Freund. In der 70. Minute war für ihn Feierabend. Note: 5,0

Benito Raman: Als einzige Spitze aufgeboten, schoss er in der 22. Minute einmal auf das Bielefelder Tor. Doch Arminen-Schlussmann Ortega hatte keine Mühe. Note: 5,0

Malick Thiaw (15. für Mascarell): Spielte sehr unauffällig. In einigen Spielsituationen wirkte er sehr unsicher. Note: 5,0

Amine Harit (56. für Boujellab): Wie er in der 56. Minute einen Freistoß schoss, das war schon schlimm. Er konnte nicht die Impulse setzen, die sich das neue Schalker Trainerteam von ihm versprochen hatte. Note: 5,0

Steven Skrzybski (70. für Mendyl): Er konnte keine Akzente setzen. Das war auch kein Wunder, denn die Partie wurde immer zerfahrender. ohne Note

Ahmed Kutucu (70. für Schöpf): Hatte in der Schlussphase eine gute Einschussmöglichkeit, aber sein Schuss wurde abgeblockt. Ansonsten rannte der Stürmer viel, ohne dass es etwas brachte. ohne Note

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.