Fritz Szepan (2.v.l.) verlor mit Schalke 04 im Jahr 1935 das Pokalfinale. © dpa
Schalke 04

Stichtag: Als Schalke 04 sein erstes Pokalfinale verliert

Am 8. Dezember 1935 steht der FC Schalke 04 zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in einem deutschen Pokalfinale. Dabei gelten die Königsblauen gegen den 1. FC Nürnberg als Favorit.

Mit dem Tschammer-Pokal 1935 wurde zum ersten Mal ein nationaler Pokalwettbewerb im deutschen Fußball ausgetragen. Er wurde nach dem damaligen Reichssportführer und Pokalstifter Hans von Tschammer und Osten benannt. Für Spiele, die auch nach Verlängerung unentschieden endeten, wurde ein Wiederholungsspiel angesetzt.

Zwischen dem 6. Januar und dem Finale am 8. Dezember 1935 nahmen insgesamt etwa 4100 Mannschaften von der Kreisklasse bis zur Gauliga am ersten Wettbewerb teil. In der 1. Runde spielten nur die 2.952 Kreisklasse-Mannschaften gegeneinander. Die Sieger trafen in der 2. Runde auf die etwa 1000 Mannschaften aus den Bezirksklassen. Die erste von drei Hauptrunden begann am 11. Mai mit vier regionalen Gaugruppen unter erstmaliger Beteiligung der Gauligisten, wobei die Gaumeister ein Freilos erhielten. Die ersten deutschlandweiten Paarungen begannen am 1. September mit der 1. Schlussrunde.

Fritz Szepan hilflos

Erster Pokalsieger wurde im Düsseldorfer Rheinstadion der 1. FC Nürnberg, der sich gegen den FC Schalke 04 mit 2:0 durchsetzen konnte. Das Team von Hans „Bumbas“ Schmidt hatten im Sommer die zweite Deutsche Meisterschaft in Folge gewonnen. Doch der Außenseiter überraschte und gewann mit 2:0.

Von Beginn an kamen die Franken mit der widrigen Witterung (Schneetreiben und Nieselregen) in Düsseldorf besser zurecht. Die Schalker trugen ihre Angriffe zu umständlich vor. Ohne die Unterstützung der Läuferreihe wirkte selbst Regisseur Fritz Szepan hilflos.

In der 46. Minute gingen die Nürnberger durch Max Eiberger in Führung, der ein Durcheinander im Schalker Strafraum nutzte. Erst in der letzten Viertelstunde kamen die Schalker besser ins Spiel, doch vergaben sie eine Reihe von guten Möglichkeiten. Fünf Minuten vor dem Abpfiff fiel die Entscheidung zugunsten der Franken durch einen Treffer von Friedel.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.